Kostenlose Angebote für Zehn- bis 14-Jährige im April.

Bei den Küchenforschern malen die Teilnehmer mit Gewürzen, machen Gemüse-Selfies und stellen essbaren Schmuck her. Das Angebot beginnt am Mittwoch, 8. April.  Archiv
Bei den Küchenforschern malen die Teilnehmer mit Gewürzen, machen Gemüse-Selfies und stellen essbaren Schmuck her. Das Angebot beginnt am Mittwoch, 8. April. Archiv

Bei den Küchenforschern malen die Teilnehmer mit Gewürzen, machen Gemüse-Selfies und stellen essbaren Schmuck her. Das Angebot beginnt am Mittwoch, 8. April. Archiv

Julian Stratenschulte/dpa

Bei den Küchenforschern malen die Teilnehmer mit Gewürzen, machen Gemüse-Selfies und stellen essbaren Schmuck her. Das Angebot beginnt am Mittwoch, 8. April. Archiv

Der Kulturrucksack Velbert/Heiligenhaus 2015: ist die kreative Spielwiese für alle Kinder und Jugendlichen von zehn bis 14 Jahren. Die ersten fünf kostenfreien Angebote finden im April und Mai statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Was wird wann angeboten? Die Farben des Feuers können am Mittwoch, 1., und Donnerstag, 2. April, sowie am Dienstag, 7. April, spielerisch und mit allen Sinnen erkundet werden. Unter dem Motto „sprühende Funken, rote Federn und Rhythmus der Farben“ wird vieles geboten.

Die Küchenforscher machen Gemüse-Selfies

Die Küchenforscher experimentieren zwischen Kunst und Küche von Mittwoch, 8., bis Freitag, 10. April, jeweils von 13 bis 18 Uhr. Dabei steht nicht das Kochen im Vordergrund, vielmehr werden die Sinne geschärft, mit Gewürzen gemalt, essbarer Schmuck hergestellt und das ganze in Gemüse-Selfies festgehalten. Beide Veranstaltungen finden im Offenen Bürgerhaus BiLo statt (SKFM Kinder- und Jugendzentrum im BiLo, Von-Humboldt-Str. 53 in Velbert-Mitte/Birth).

Graffitikunst kann im städtischen Kinder- und Jugendzentrum Neviges (Lessingstr. 12) ausprobiert werden. Ziel ist es, während eines Workshops ein eigenes Piece (= aufwändiges, meistens mehrfarbiges und großflächiges Graffiti) zu entwickeln. Wie wäre es mit einem Ausflug am Sonntag, 19. April, zu dem Düsseldorfer Künstler Günther Uecker? Teilnehmen kann jedes Kind mit einem Elternteil. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es gemeinsam zu seiner Ausstellung, wo es weltbekannte Nagelreliefs, geschriebene Bilder und aufwühlende Krachobjekte zu sehen gibt. Anschließend können die Kinder in seinem Museumsatelier selbst aktiv werden.

Im Tanztheater geht es um Masken und Maskenspiel

Und schließlich wird nach dem Erfolg im vergangenen Kulturrucksackjahr der Bau von eigenen Masken und das Maskenspiel nochmals von Montag, 4. bis Donnerstag, 7. Mai, jeweils von 17 bis 19 Uhr, im TanzTheaterhaus Kossmann (Küpperstr. 3 in Velbert-Mitte) angeboten.

Mehr über das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Programm Kulturrucksack gibt es im Internet:

www.kulturrucksack.nrw.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer