Nach dem Alkoholtest war der Führerschein weg.

Velbert. Für einen 47-jährigen Velberter endete die Heimfahrt nach seiner Geburtstagsfeier  in der Nacht zu Mittwoch mit einer Überraschungskontrolle durch die Polizei. Gegen 1 Uhr am Morgen stoppte die Besatzung eines Streifenwagens den Mann in seinem blauen BMW. Als die Beamten ihn fragten, ob er getrunken habe, gab er nach Polizeiangaben an, in einer nahe gelegenen Kneipe "einige Gläser Bier und auch etwa drei Schnäpse" getrunken zu haben.

Nachdem sie ihm nachträglich zum Geburtstag gratuliert hatten, reichten die Beamten dem Mann dann sein Geschenk - das Alkoholtestgerät. Eine Messung ergab einen Wert von rund 1,5 Promille.

Dem nach Polizeiangaben "nicht mehr ganz so glücklichen Geburtstagskind" wurde eine Blutprobe auf der Polizeiwache verordnet, außerdem wurde sein Führerschein eingezogen - dem Vernehmen nach gegen den ausdrücklichen Protest des 47-Jährigen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. tsn

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer