Polizei

Knappe, Jörg

Velbert. Bereits am Montagnachmittag (7.2.) hat sich gegen 15.10 Uhr, im Fußgängertunnel "Am Berg", ein Exhibitionist einer 79-jährigen Seniorin in schamverletzender Art und Weise gezeigt.

Eine 15-jährige Velberterin meldete sich Mittwochabend mit ihrer Mutter bei der Polizei, um anzuzeigen, dass ihr am Montag gegen 15 Uhr  Ähnliches widerfahren ist.

Der Exhibitionist war der 15-Jährigen und einer gleichatrigen Freundin wahrscheinlich unmittelbar nach der Tat im Tunnel, auf der Jahnstraße in Höhe der Apostelkirche begegnet, hatte dabei im Vorbeigehen sein Geschlechtsteil entblößt und gegrinst, bevor er in Richtung Birth verschwand.

Die 15-Jährige, die den mitteleuropäisch aussehenden Straftäter auf ein Alter zwischen 19 und 25 Jahren schätzt, gibt in allen anderen Bereichen eine identische Beschreibung des Exhibitionisten ab, wie sie schon vom 79-jährigen Opfer abgegeben wurde.

Die Seniorin hatte den Straftäter wie folgt beschrieben: männlicher Deutscher, ca. 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,8 Meter groß, normale Statur, dunkle, nur ca. vier Zentimeter lange, hochstehende Haare, bekleidet mit schwarzer, dick wattierter Jacke und Blue-Jeans-Hose, trug eine schwarze Umhängetasche mit sich.

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise zur Identität des beschriebenen Täters vor. Solche Angaben nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer