Symbolbild.
Symbolbild.

Symbolbild.

NN

Symbolbild.

Mettmann. Am Sonntag gegen 02.30 Uhr befand sich ein 26-jähriger Velberter auf dem Weg zu seiner Wohnanschrift. An der Friedrichstraße, Höhe Nr. 89, kamen ihm drei männliche Personen entgegen, die ihn nach einer Zigarette fragten.

Als der Velberter vorgab keine Zigaretten zu haben, zog eine der Personen ein Messer und verstärkte seine Forderung. Als der Geschädigte dann eine Hand vor seinen Körper hob, um sich vor dem Messer zu schützen, führte der Täter mit der Messerhand eine Schlagbewegung in Richtung des Körpers des Geschädigten aus und fügte ihm so eine Schnittverletzung in der Hand zu. Durch die beiden anderen Täter wurde der Geschädigte jetzt zu Boden geworfen und ohne die Möglichkeit einer Gegenwehr nach Wertgegenständen durchsucht.

Die Täter entwendeten das in der Jacke aufgefundene Bargeld und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Beschreibung des "Messer-Täters":
- südländische Erscheinung
- männlich
- ca. 180cm groß
- schwarzes gelocktes Haar
- blaue Jeans
- graue Jacke

2te Person:
- südländische Erscheinung
- männlich
- ca. 175cm groß
- kurzes schwarzes Haar
- graue Jeans
- blaue Jacke

Zeugen der Tat oder Personen die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Velbert (02104-982-6110) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer