39646271204_9999.jpg
Ein Kommentar von Thomas Reuter.

Ein Kommentar von Thomas Reuter.

Bahrmann, Simone (simb)

Ein Kommentar von Thomas Reuter.

Velbert. Sechs Millionen Euro – das war einmal die Planung – könnte ein neues Stadion kosten. Geld, das Velbert nicht auf der hohen Kante hat. Und doch darf der Velberter Fußballer von einer neuen Arena zumindest träumen. Die Idee ist so einfach wie verlockend: Man vermarkte das Stadion Sonnenblume für Wohnungsbau. Mit dem Erlös wird das neue Sportgelände finanziert. Dass so etwas nicht unüblich ist, zeigt das Beispiel Wülfrath, wo ein alter Aschenplatz Bauland wurde. Am Samstag verfügen die Nachbarn über ein Stadion plus zwei Kunstrasenplätze. Wenn das als Nullsummenspiel auch in Velbert funktioniert, wäre es ein Gewinn. Und es wäre ein Beleg dafür: Sparzwang muss nicht automatisch Stillstand bedeuten.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer