Die Jugend U 19 kämpft noch bis Samstag in der Sporthalle Birth.

Die Jugend U 19 kämpft noch bis Samstag in der Sporthalle Birth.
Bürgermeister Dirk Lukrafka (r.) und VBC-Vorsitzender Michael Balka (2.v.r.) empfingen Sportler und Offizielle der Deutschen Meisterschaft der Jugend U 19 im Boxen.

Bürgermeister Dirk Lukrafka (r.) und VBC-Vorsitzender Michael Balka (2.v.r.) empfingen Sportler und Offizielle der Deutschen Meisterschaft der Jugend U 19 im Boxen.

Ulrich Bangert

Bürgermeister Dirk Lukrafka (r.) und VBC-Vorsitzender Michael Balka (2.v.r.) empfingen Sportler und Offizielle der Deutschen Meisterschaft der Jugend U 19 im Boxen.

Velbert. Seit gestern wird in der Sporthalle Birth zum dritten Mal die internationale Deutsche Meisterschaft der Jugend U 19 im Boxen ausgetragen. „Ich bin stolz, dass der Velberter Box-Club die Deutsche Meisterschaft wieder ausführt“, sagte Schirmherr und Bürgermeister Dirk Lukrafka beim Empfang des Velberter Boxclubs (VBC) für die Offiziellen, darunter Erich Dreke. Der Präsident des Boxsportverbandes Nordrhein-Westfalen hob die langjährige Leistungsentwicklung der Athleten hervor und sagte: „Das sind die Kandidaten für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio und 2024 in Paris, vielleicht auch 2028 in Los Angeles.“

Nachdem sich der deutsche Rekordmeister im Mannschaftsboxen eine Pause vom Liga-Betrieb verordnet hatte, mischen die Velberter in der Szene wieder ganz vorne mit. Dem VBC-Vorsitzenden Michael Balka war die Freude anzusehen, dass er mit Dzenis Hukic und Khaled El Jarbi wieder zwei Eigengewächse in den Ring schicken konnte. In den vergangenen Wochen hatten er und sein Team viel Arbeit: Insgesamt treten 86 Kämpfer aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien an, dazu kommen die Betreuer und Offiziellen, die in und rund um Velbert untergebracht werden mussten.

Wer Interesse hat, die Kämpfe in der Sporthalle Birth, Von-Humboldt-Straße 62-64, zu verfolgen: Heute sind um 11 Uhr, 15 Uhr und 19 Uhr die Duelle im Viertelfinale angesetzt, morgen treffen die Qualifikanten in den beiden Halbfinalkämpfen (15 Uhr und 19 Uhr) aufeinander, und das Finale um den Meistertitel beginnt am Samstag um 15 Uhr. Im Anschluss folgt die Siegerehrung. Eintritt zahlen Besucher lediglich am Freitag und am Samstag.

velberter-boxclub.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer