Beim Jahrestreffen wurde auch das Jahresprogramm vorgestellt.

Beim Jahrestreffen wurde auch das Jahresprogramm vorgestellt.
Mit Blumen und Urkunden wurden die langjährigen Mitglieder des Rhytmus-Chores ausgezeichnet.

Mit Blumen und Urkunden wurden die langjährigen Mitglieder des Rhytmus-Chores ausgezeichnet.

U. Bangert

Mit Blumen und Urkunden wurden die langjährigen Mitglieder des Rhytmus-Chores ausgezeichnet.

Neviges. Nachdem im vergangenen Jahr der Rhythmus-Chor Velbert-Neviges sein 45-jähriges Bestehen feierte und der Rhythmus-Parentenchor auf 35 Jahre zurückblickte, steht in diesem Jahr das 50. Dirigentenjubiläum des musikalischen Leiters Manfred Hagling im Mittelpunkt. Sein erster Chor war der Volkschor Dümpten in Mülheim an der Ruhr. Zu dem Chorleiterjubiläum wird es am 25. Juni im Glockensaal am Mariendom einen Festakt geben. Am selben Tag und selben Ort findet nachmittags ein festliches Konzert unter dem Titel „Glückliche Reise“ statt.

Auf der Jahreshauptversammlung beschlossen die Mitglieder das weitere Programm in diesem Jahr. So unter anderem einen Stimmbildungs-Workshop mit dem Operntenor Werner Plath. Wie in den vergangenen Jahren beteiligt sich der Chor an Aktionen des Stadtjugendrings.

Sänger ziehen ins Trainingslager, um fürs 40. Domkonzert zu proben

Als einen „jugendpflegerischen Knaller“ wird „Taktmaker’s Choristenschmaus“ angekündigt. Im Frühherbst ziehen die Rhythmiker ins Trainingslager nach Kleve, um sich auf das 40. Domkonzert am ersten Advent vorzubereiten.

Mehrere Chormitglieder wurden im Rahmen der Versammlung mit Urkunden, Blumensträuße und Präsente für langjährige Vereinstreue geehrt: Max Bolte und Torsten Haase sind fünf Jahre dabei und Ronja Bühren zehn Jahre. Otto Thiel wurde für seine 15-jährige Vereinsförderung ausgezeichnet und Manfred Hagling für seine Dirigententätigkeit, die nun ein halbes Jahrhundert andauert. „Ich fühle mich sehr geehrt“, so der Vollblutdirigent. Des Weiteren wurden Fabian Schmidt, Matthias Kausch und Herbert Engelhardt-Hain sowie Jelana Kämper und Maren Wiggerich ausgezeichnet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer