Die Galerie-Baustelle macht einen Umzug erforderlich. Am neuen Standort haben die Besucher mehr Platz zum Feiern.

Die Galerie-Baustelle macht einen Umzug erforderlich. Am neuen Standort haben die Besucher mehr Platz zum Feiern.
Peter Gebhardt (l.) und Volker Böhmer von Velbert aktiv freuen sich auf das 29. Velberter Weinfest, das zum ersten Mal auf dem Pestalozziplatz zwischen Kurze Straße und Grünstraße neben der Christuskirche stattfinden wird.

Peter Gebhardt (l.) und Volker Böhmer von Velbert aktiv freuen sich auf das 29. Velberter Weinfest, das zum ersten Mal auf dem Pestalozziplatz zwischen Kurze Straße und Grünstraße neben der Christuskirche stattfinden wird.

Ulrich Bangert

Peter Gebhardt (l.) und Volker Böhmer von Velbert aktiv freuen sich auf das 29. Velberter Weinfest, das zum ersten Mal auf dem Pestalozziplatz zwischen Kurze Straße und Grünstraße neben der Christuskirche stattfinden wird.

Velbert. Das beliebte Velberter Weinfest findet wieder an einem anderen Ort statt: Trafen sich im vergangenen Jahr die Weinfreunde auf dem Rathausplatz, wird nun das 29. Velberter Weinfest vom 9. bis zum 12. August auf dem Pestalozziplatz zwischen Kurze Straße und Grünstraße neben der Christuskirche abgehalten.

„Die Baustelle der Stadtgalerie muss mit großen Brummern angefahren werden, da wirkt sich die Sperrung der Poststraße vor dem Rathaus schlecht aus. Die Anfahrtslogistik kann nicht so mal eben geändert werden, das braucht eine lange Vorlaufphase“, w sagt Volker Böhmer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Velbert aktiv. „Die Galerie soll schnell fertig werden, da ziehen wir lieber um. Viele meinen, der Pestalozziplatz wäre in der Röbbeck, dabei ist der ganz nah an der Innenstadt.“

Das Gelände der ehemaligen Pestalozzischule und heutiger Parkplatz hat für eine solche Veranstaltung viele Vorteile: „Es gibt bessere Möglichkeiten für die Logistik, die Getränkewagen können geschickter arrangiert werden, ebenso können die Toiletten und die Müllentsorgung besser platziert werden“, zählt Velbert aktiv-Mitglied Peter Gebhardt die Pluspunkte des neuen Standortes auf. „Und wir können mehr Sitzplätze anbieten“, ergänzt Peter Böhmer. Er rechnet mit rund 1200 Sitzgelegenheiten.

Ein Lichtmast soll das Ambiente stimmungsvoll beleuchten

„Wenn die Sonne untergeht, wird ein sechs Meter hoher Lichtmast das Ambiente in verschiedenen Farben beleuchten“, kündigt Velbert aktiv-Vorstandsmitglied Daniela Dippel an. „Die Technischen Betriebe werden den Platz schönmachen, ich glaube, das wird nett“, freut sich Volker Böhmer auf das bevorstehende Weinfest.

Die neun Winzer aus Langenlonsheim an der Nahe sind von dem Pestalozziplatz ebenfalls begeistert. „Sie sehen nicht nur die verbesserte Möglichkeit, ihn mit ihren Fahrzeugen anzufahren, sie hoffen wegen der neuen Größe auch auf mehr Umsatz.“ Einen zehnten Weinstand wird die Karnevalsgesellschaft Große Velberter betreiben, an dem von jedem Winzer eine Sorte Wein ausgeschenkt wird. Wer mit dem vergorenen Traubensaft nichts anfangen kann, für den steht ein Bierwagen bereit. Sechs Verpflegungsstände werden erwartet, um mit Brezeln, Pommes frites, Lachs und anderen Speisen für eine richtige Grundlage für den unbeschwerten Weingenuss zu sorgen.

Wein schmeckt zunehmend auch den jungen Besuchern

Wein schmeckt nicht nur den älteren Menschen, sondern begeistert zunehmend die jüngere Generation. „Ich weiß von vielen meiner Kunden, dass sich zahlreiche junge Velberter regelrecht auf das Weinfest freuen“, hat Optiker Böhmer erfahren.

Die musikalische Unterhaltung liegt am Donnerstag in den Händen des DJ „Der Musik Student“, bevor am Freitagabend ab 19 Uhr die Band „Foss Doll“ spielt, am Samstag bietet die Wülfrather Coverband „Framework“ ein breites musikalisches Spektrum.

Am Sonntag laden ab 13 Uhr die „Jazz Boys“ zum Frühschoppen ein, bevor ab 15 Uhr der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert mit gut 40 Musikern dem Weinfest einen würdigen Abschluss gibt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer