Polizei / Syb
Symbolbild

Symbolbild

Roland Weihrauch/dpa

Symbolbild

Velbert. Am Montagabend, gegen 21:35 Uhr, kontrollierten Beamte der Velberter Polizei im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Pkw Ford auf der Friedrich-Ebert-Straße in Velbert-Mitte. Dabei zeigte dessen 36- jähriger Fahrer deutliche Anzeichen für den Konsum von illegalen Drogen. Auf Nachfrage räumte der Mann dann auch den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Er konnte zudem keinen gültigen Führerschein vorzeigen und bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der Velberter mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht, wo ihm zur Beweisführung der Drogenfahrt eine Blutprobe entnommen wurde. Zur Durchsetzung des Haftbefehls verblieb der 36-Jährige bis auf weiteres im Gewahrsam der Polizei.

Der Mann informierte daraufhin seine Lebensgefährtin über den Sachverhalt und bat darum, den mitgeführten Pkw Ford von der Kontrollstelle abzuholen und zu der gemeinsamen Wohnanschrift zu verbringen. Als die 39- jährige Freundin dann aber mit dem Fahrzeug zum Polizeirevier fuhr, überprüften die Beamten auch ihre Personalien. Dabei stellte sich heraus, dass auch sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Fahrzeugschlüssel wurde daraufhin sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet und ihr das Führen jeglicher Kraftfahrzeuge untersagt.

Auch gegen die Halterin des Fahrzeuges wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet, da sie im dringenden Verdacht steht, das Fahren ihres Pkw ohne Fahrerlaubnis zugelassen zu haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer