Ab morgen gibt es gratis Luftpumpe und Flickzeug.

Acht „Plattenläden“ öffnen morgen in der Innenstadt. „Dort wird es allerdings keine alten Scheiben mit Musik geben“, dämpfte Citymanager Jan Christoph Zimmermann falsche Hoffnungen. Es richte sich vielmehr an Radfahrer, die zu wenig Luft oder gar ein Loch im Reifen haben – aber weder Flickzeug noch Luftpumpe. Die mit einem Aufkleber kenntlich gemachten Plattenläden (siehe Infobox) helfen nach Zimmermanns Worten ab dem morgigen verkaufsoffenen Sonntag aus. „Sie alle halten ein Notfallset für kleine Reparaturen bereit. Das soll ein Zeichen für die Fahrradfreundlichkeit des Langenfelder Einzelhandels sein.“

Auch ein Schloss können sich Radler in den Läden leihen

Nach Angaben des städtischen Klimaschützers Ronald Faller können sich Radfahrer in den übers gesamte Zentrum verteilten Plattenläden gratis Tretpumpe und Multiwerkzeug ausleihen, auch das Flickzeug bekommen sie kostenlos. „Und wer mitten in der Stadt kein Fahrradschloss dabei hat, kann sich auch das borgen.“

Faller verweist auf das Ergebnis einer Befragung, wonach etwa 17 Prozent der Kunden im innerstädtischen Einzelhandel mit dem Fahrrad kommen. Der Klimaschützer sieht durchaus noch Möglichkeiten, den Anteil der radelnden Kundschaft zu steigern. „Die Geschäfte liegen im Zentrum sehr kompakt und es gibt in Langenfeld nur wenige Steigungen.“

Um das Radfahren weiter anzukurbeln, sollen die Plattenläden neben dem Notfallset auch genügend Gratisexemplare der städtischen Radroutenkarte oder einschlägige Broschüren bereithalten. Zudem richtet der ADFC morgen eine Fahrradbörse ein mit „Verkauf von privat an privat sowie einer Codieraktion“.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer