Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Langenfgeld. Ein  erdächtiges Paket und vermeintliche Bombe hat die Polizei am Samstagabend in Langenfeld beschäftigt.

Laut Polizeibericht vom Sonntag hatte ein Zeuge  gegen 19.30 Uhr per Notruf  mitgeteilt, dass  er  auf dem Gehweg der Rheindorfer Straße in Höhe des Hauses 117a einen verdächtigen Gegenstand aufgefunden habe. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass unmittelbar vor einem Wohnhaus ein zirka 15 mal vier Zentimeter  großes, mit Panzertape umwickeltes, Paket lag, aus dem Kabel herausguckten.

Ein hinzugezogener Sprengstoffexperte stellte fest, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Bombenattrappe handelte, die definitiv nicht explosionsfähig war. Ob die Attrappe vorsätzlich dort platziert worden war, ist unklar. Der Fundort wurde bis zirka  23.00 Uhr für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt.

Die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 9820, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer