Seinen schweren Verletzungen schließlich erlegen ist ein 75-jähriger Fußgänger, der Ende November von einem Auto in Langelfed angefahren worden war.

Krankenwagen SYB
Foto: Arno Burgi/Symbol

Foto: Arno Burgi/Symbol

dpa

Foto: Arno Burgi/Symbol

Langenfeld. Seinen schweren Verletzungen schließlich erlegen ist ein 75-jähriger Fußgänger, der Ende November von einem Auto in Langelfed angefahren worden war.

Wie die Polizei am Montag berichtete, war am 20. November, gegen 18.20 Uhr, ein 36- jähriger Langenfelder mit seinem PKW auf der Straße Auf dem Sändchen in Richtung Kreisverkehr gefahren. In Höhe der Hausnummer 16 überquerte der 75- JährigeLangenfelder zu Fuß die Fahrbahn Auf dem Sändchen - aus Sicht des PKW-Fahrers von links nach rechts. Der Autofahrer bemerkte den Fußgänger zu spät. Trotz eingeleiteten Bremsmanövers konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Mann wurde frontal aufgeladen und schlug in die Windschutzscheibe. Er fiel schwer verletzt auf die Fahrbahn. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Mittels Rettungswagen wurde der angefahrene Mann in ein Klinikum in Düsseldorf gebracht. Trotz intensiver Behandlung ist er dort am vergangenen Samstag gestorben.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer