SYB Feuerwehr Nacht Kopie
$caption

$caption

Symbolbild Jörg Knappe

Haan. Kurz vor dem Jahreswechsel ist die Feuerwehr Haan um 23.25 Uhr zur Straße Auf den Schollen gerufen worden. Im siebten Obergeschoss eines 14-geschossigen Hochhauses brannte es in einer Wohnung und auf deren Balkon. Zwei Bewohner des Gebäudes erlitten leichte Verletzungen.

Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits Flammen die Fassade empor. Atemschutztrupps drangen über das Treppenhaus in die Wohnung vor und brachten den Brand unter Kontrolle. Obwohl die Räume nicht vollständig brannten, wurden diese durch Wärme und Rußablagerungen doch erheblich in Mitleidenschaft gezogen und sind zurzeit nicht bewohnbar.

In einem Bus der Rheinbahn wurden rund 30 Betroffene betreut, darunter viele Kinder. Zwei Verletzte wurden versorgt, die Rauchgas eingeatmet hatten. Zur Kontrolle der über der Brandwohnung liegenden Etagen wurden mehrere Trupps eingesetzt. Da die Lage zunächst unklar war, forderte die Einsatzleitung überörtliche Unterstützung an. Die Feuerwehr Erkrath entsandte daraufhin ein Löschfahrzeug nach Haan.

Die Feuerwehr Haan war mit rund 25 Kräften vor Ort. Die Einsatzstelle wurde gegen 1.45 Uhr der Polizei übergeben. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Anzeige

 

Leserkommentare (6)


() Registrierte Nutzer