Ellscheider_Str_Bus.jpg
Auf der Ellscheider Straße fuhr ein Bus der Rheinbahn-Linie 742 in einem umgestürzten Baum und wurde stark beschädigt.

Auf der Ellscheider Straße fuhr ein Bus der Rheinbahn-Linie 742 in einem umgestürzten Baum und wurde stark beschädigt.

Feuerwehr Haan

Auf der Ellscheider Straße fuhr ein Bus der Rheinbahn-Linie 742 in einem umgestürzten Baum und wurde stark beschädigt.

Haan. Das Sturmtief „Burglind“ mit starken Böen und Niederschlag hielt auch die Feuerwehr in Haan beschäftigt. Neben Schäden durch niedergestürzte Bäume sorgte ein Feueralarm in einem Seniorenheim für kurzen Aufruhr.

Am Mittwoch Morgen um 5.37 Uhr wurde die Feuerwehr durch den Feuermelder eines Seniorenheimes alarmiert. Im Keller des Heimes auf der Düsseldorfer Straße wurde diese aus unklaren Gründen ausgelöst worden, ein Feuer gab es glücklicherweise nicht. Dies teilte die Feuerwehr Haan mit.

Ein weiterer Einsatzort befand sich auf der Ellscheider Straße. Mehrere umgestürzte Bäume machten die Straße für zwei Stunden unbefahrbar. Ein solcher Baum wurde einem Rheinbahn-Bus zum Verhängnis. Dieser war in den Baum gefahren und ein Ast durchbohrte die Windschutzscheibe, wobei der Fahrer knapp verfehlt wurde. Er blieb zum Glück unverletzt, Fahrgäste befanden sich nicht im Bus.

Herabgestürzte Äste beschädigten auch in Schallbruch parkende Fahrzeuge und sorgten für Feuerwehreinsätze an der Kampstraße, Bollenheide sowie auf der Autobahn A46 vor dem Kreuz Hilden.

Auch mit überfluteten Fahrbahnen, beispielsweise an der Scheidemannstraße hatte die Feuerwehr zu kämpfen. Von Schäden an Personen berichtet die Feuerwehr Haan bisher nicht. Insgesamt zählten die Beamten neun Einsatzstellen. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer