Beim Aktionstag zum Abschluss eines erfolgreichen Geschäftsjahres wird die erweiterte App des Geldinstitutes vorgestellt. Dadurch sollen keine Stellen in den Bankfilialen wegfallen.

Den roten Teppich haben Udo Vierdag (l.) und Axel Weber bereits vorbereitet.
Den roten Teppich haben Udo Vierdag (l.) und Axel Weber bereits vorbereitet.

Den roten Teppich haben Udo Vierdag (l.) und Axel Weber bereits vorbereitet.

Olaf Staschik

Den roten Teppich haben Udo Vierdag (l.) und Axel Weber bereits vorbereitet.

Haan. Täglich registriert die Sparkassen-Homepage rund 6000 Klicks und Aktivitäten von 2000 Online-Banking-Kunden. Die Seite ist daher weitaus mehr also nur eine mediale Präsenz, sagt Vorstandsvorsitzender Udo Vierdag: „Das Internet ist mittlerweile eine weitere Filiale, in der Kunden ihre Bankgeschäfte erledigen.“ Jetzt wurde die Homepage überarbeitet. Bei einem Aktionstag sollen am 6. Dezember der neue Internet-Auftritt und die erweiterte Sparkassen-App vorgestellt werden. Vorstandsmitglied Axel Weber verspricht: In fünf Klicks ist auf der Sparkassen-Homepage alles zu erreichen, selbst der Kontakt zum vertrauten Kundenberater. Auch die Sparkassen-App wurde durch drei Funktionen erweitert.

Der „Kontowecker“ bietet eine Überwachung von Kontoständen

Via „Kwitt“ können sich Freunde schnell und einfach Geld überweisen – vorausgesetzt, beide sind Sparkassenkunden. Der „Kontowecker“ bietet eine gezielte Überwachung von Kontoständen und Umsätzen. Und ganz neu in der App ist die Fotoüberweisung, mit der sich Überweisungsträger einfach mit dem Smartphone abfotografieren lassen. „Damit muss man diese langen Zahlenkolonnen auch nicht mehr abtippen“, erläutert Vierdag. Trotz dieses erweiterten Online-Service sollen keine Stellen in den Bankfilialen abgebaut werden, versichert der Vorstandsvorsitzende: „Wir haben auch so viel zu tun und wachsen auch weiterhin sehr dynamisch. Wir wollen unseren Kunden einfach die Freiheit geben, uns über verschiedene Kanäle zu finden.“ Sparkassen-Vorsitzender Vierdag bescheinigt dem Geldinstitut für das ablaufende Jahr eine solide Entwicklung: 320 Privatkunden und 40 mittelständische Unternehmen hat die Sparkasse Haan 2016 als Neukunden gewonnen.

Mit einem Kreditwachstum von 2,2 Prozent ist sie in diesem Jahr stärker als der Durchschnitt der rheinländischen Sparkassen gewachsen. Und auch ihr Immobiliengeschäft floriert – nicht zuletzt auch dank des neuen Immobilienbereichs in der Hauptgeschäftsstelle: „Wir werden als Makler jetzt deutlich mehr wahrgenommen“, sagt Vierdag. Der Aktionstag am 6. Dezember läuft in der Hauptgeschäftsstelle von 11 bis 17 Uhr: Ein Nikolaus liest Geschichten vor und nimmt Wunschzettel an. Es treten der Haaner Männergesangsverein, Gruitener Grundschüler und ein Schülerchor auf. Sparkassenmitarbeiter informieren zu Homepage und App, es gibt einen Vortrag zum Schutz vor Onlinebetrug. Aktionen sind außerdem in den Filialen Gruiten und Unterhaan geplant.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer