Türschaden4.jpg

Kreispolizeibehörde Mettmann

Haan. Bei einer Kollision am Mittwochabend wurde ein parkender Pkw stark beschädigt. Der Besitzer des Autos, der sich zum Zeitpunkt der Kollision noch in seinem Wagen befand, blieb glücklicherweise unverletzt. Der unbekannte Fahrer flüchtete nach dem Unfall. Die Ermittler bitten um Hinweise.

Wie die Polizei mitteilt, parkte der 46-jährige Haaner am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, unmittelbar vor einer Videothek an der Bahnhofstraße. Dabei habe der silberne Opel Corsa mit einem Teil verbotswidrig auf dem Gehweg und zudem im ausgeschilderten absoluten Halteverbot gestanden. Da der 46-Jährige noch einen Gegenstand im Beifahrerbereich des Wagens gesucht habe, habe er zwar auf dem Fahrersitz gesessen, hatte dabei aber die Fahrertür seines Wagens einen Spalt breit geöffnet.

Haaner bleibt unverletzt

In diesem Augenblick sei ein bislang unbekannter Mercedes-Fahrer auf der Bahnhofstraße in Richtung Düsseldorfer Straße gefahren. Der als silberner Sportwagen beschriebene Mercedes war dabei auch nach Angaben unbeteiligter Zeugen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Aus ungeklärter Ursache sei der Mercedes so nah an den geparkten Wagen heran geraten, dass es zur Kollision mit der geöffneten Fahrertür des Opels kam. Diese sei dabei vollständig auf- und umgeklappt, beinahe abgerissen und zudem vollständig zerstört worden. Der 46-jährige Haaner sei, bis auf einen Schock, körperlich unverletzt geblieben.

Mercedes-Fahrer flüchtet vom Unfallort

Der noch unbekannte Mercedes-Fahrer habe seine Fahrt nicht gestoppt. Er soll mit hoher Geschwindigkeit vom Unfallort geflüchtet sein. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere tausend Euro.

Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem beschädigten Mercedes und seinem Fahrer führten leider nicht zu einem schnellen Erfolg. Maßnahmen zur Spurensicherung am Unfallort sowie weitere polizeiliche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen wurden veranlasst. Ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, entgegen. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer