Eine Verdichtung des Taktes der Schnellbuslinie 50 würde die Stadt Haan 6400 Euro jährlich kosten.

Eine Verdichtung des Taktes der Schnellbuslinie 50 würde die Stadt Haan 6400 Euro jährlich kosten.
Tim Feisel, Vorsitzender der Jungen Union (r.), und Juso-Vorsitzender Martin Haesen haben sich zusammen für mehr Fahrten engagiert. Archiv

Tim Feisel, Vorsitzender der Jungen Union (r.), und Juso-Vorsitzender Martin Haesen haben sich zusammen für mehr Fahrten engagiert. Archiv

rm-

Tim Feisel, Vorsitzender der Jungen Union (r.), und Juso-Vorsitzender Martin Haesen haben sich zusammen für mehr Fahrten engagiert. Archiv

Haan. Einer Anregung aus Haan folgend will die Rheinbahn künftig mehr Busse der Schnellbuslinie 50 fahren lassen. Das Verkehrsunternehmen nennt das „Taktverdichtung“. Einen entsprechenden Vorschlag wird am 24. Januar der Verkehrsausschuss beraten. Das zusätzliche Angebot würde die Stadt Haan 6400 Euro im Jahr zusätzlich kosten. Denn jeder zusätzlich gefahrene Kilometer auf Stadtgebiet ist von der Kommune zu bezahlen. Werden alle Vorschläge umgesetzt, sind dies 8000 Kilometer im Jahr.

Rund 1500 Kilometer mehr sind es, wenn es montags bis freitags zwischen 19.08 und 20.18 Uhr eine zusätzliche Fahrt von Düsseldorf (Rheinterrasse) bis Haan (Nachbarsberg) angeboten wird. Sie ist gewünscht, „weil wir in dieser Zeit einen so genannten Taktsprung haben“, erläutert Tim Bäumken, Abteilungsleiter Verkehrsplanung bei der Rheinbahn.

Das heißt, wenn der Fahrplan von den häufigeren Touren tagsüber auf die selteneren Touren abends und nachts umspringt, werden die Haaner Haltestellen 70 Minuten lang nicht bedient. Diese Lücke soll nun geschlossen werden.

Einer erhöhten Nachfrage will die Rheinbahn auch samstags entgegen kommen, indem sie zwischen 7 und 14 Uhr den Takt von 60 auf 30 Minuten heraufsetzt. Das heißt, die Busse fahren dann häufiger. Sieben Fahrten zusätzlich pro Richtung beziehungsweise 4500 Buskilometer im Jahr werden es dann mehr sein. Denn die Rheinbahn hat beobachtet, dass die Haaner ein verstärktes Interesse daran haben, morgens zum Shoppen nach Düsseldorf zu fahren und in den Nachmittagsstunden per Bus wieder nach Haan zurückzufahren. In dieser Zeit seien dann alle Sitzplätze im Bus besetzt.

Jugendliche wollen nach Partys ohne Umsteigen nach Hause

Auch die Jugendorganisationen der Parteien, Junge Union und Jusos, können sich freuen. Ihren Vorschlag, den Takt des SB 50 in den späten Nachtstunden zu verstärken, hat die Rheinbahn aufgegriffen. Die Jugendlichen hatten zusätzliche Fahrten angeregt, um nach dem Partybesuch in Düsseldorf ohne Umsteigen wieder nach Haan zurückzufahren.

Bislang geht die letzte Fahrt des SB 50 samstags in Düsseldorf um 0.22 Uhr los und kommt am Haaner Markt um 0.52 Uhr an. Aus Sicht der Jugendlichen reicht das nicht aus: „Wir wünschen uns, dass der Bus an Wochenenden und vor Feiertagen zusätzlich auch noch um 1.22 und 2.22 Uhr startet“, sagte im November vergangenen Jahres Tim Feisel, Vorsitzender der Jungen Union. Denn „für Jugendliche und junge Erwachsene ist das Nachtleben in Haan zunehmend unattraktiv geworden.“ Es fehle ein Ort, „wo Jugendliche in Haan feiern können“. Daher sei Düsseldorf eine attraktive Alternative. Das sehen die Jusos ähnlich. Und Vorsitzender Martin Haesen ergänzt, dass das erweiterte Angebot nicht nur den Jugendlichen, sondern auch den kulturinteressierten Älteren zugute kommen würde. Die Rheinbahn bietet nun an, in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag jeweils zwei zusätzliche Fahrten zwischen Düsseldorf-Rheinterrasse und Haan-Nachbarsberg anzubieten – 2000 Buskilometer mehr im Jahr.

Mit diesem erweiterten Angebot muss die Rheinbahn 8000 Buskilometer zusätzlich auf der Strecke des SB 50 fahren lassen. Die Kosten dafür liegen für die Stadt Haan bei 6400 Euro jährlich. Auch die Stadt Düsseldorf muss den Plänen noch zustimmen, denn auch auf ihrem Gebiet werden zusätzliche Kilometer entstehen. Es habe jedoch bereits zustimmende Signale gegeben, heißt es von der Rheinbahn. Kein Wunder, bringen doch zusätzliche Fahrten dem Einzelhandel zusätzliche Kunden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer