Eigentümer will auf 1550 Quadratmeter Fläche erweitern.

Hilden. Der Eigentümer des Rewe-Marktes an der Richrather Straße will von heute 1000 auf 1550 Quadratmeter Verkaufsfläche erweitern. Die Fläche wird nicht nur vom Rewe, sondern auch von anderen Geschäften genutzt. Zudem soll die Zahl der Kundenparkplätze von 55 auf 68 erhöht werden. Dafür wird die Tankstelle auf dem Areal abgerissen. Durch die Erweiterung des Supermarktes verbessert sich der Lärmschutz für die Anwohner. Entlang des Garather Mühlenbachs schreibt die Stadt den Bau einer Lärmschutzwand vor. Direkt am Supermarkt wird sie bis zu fünf Meter hoch und einseitig begrünt. Die Anlieferung des Supermarktes wird eingehaust, aber nicht komplett. Die Belüftungsanlage wird erneuert, damit leiser und darf nur zur nördlichen Gebäudeseite und zum Parkplatz ausgerichtet werden.

Die Pläne liegen im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung vom 18. Januar bis einschließlich 22. Februar im Rathaus aus. Das Zimmer 440 im Planungs- und Vermessungsamt (4. Etage) ist zu folgenden Zeiten zugänglich: montags und freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs, von 8 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 18 Uhr.

Interessierte Bürger haben die Möglichkeit, die Unterlagen einzusehen und ihre Anregungen und Bedenken zu Protokoll zu geben. Die ausgelegten Unterlagen zum Bebauungsplan Nr. 262 enthalten unter anderem Informationen zu Umweltbelangen wie zum Beispiel Lärmemissionen, Altlasten von der Tankstelle und Schutz des Garather Mühlenbaches. Eine vollständige Übersicht gibt es im Amtsblatt 01-2017. Ausführliche Informationen zum Planverfahren sowie zur Offenlage stehen auch zur Verfügung. cis

www.hilden.de/rathaus www.hilden.de/stadtplanung

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer