Baum gegen Auto
Der verunglückte Mondeo.

Der verunglückte Mondeo.

Der Wagen von der anderen Seite aus aufgenommen.

Foto: Polizei , Bild 1 von 2

Der verunglückte Mondeo.

Haan. An einem Straßenbaum in Haan ist die Autofahrt eines 22-jährigen Solingers am frühen Samstagmorgen abrupt zu Ende gegangen. Die Polizei sucht nach einem zweiten Wagen, der laut Aussage des Autofahrers in den Unfall verwickelt gewesen ist.

Laut Polizeibericht war der Mann gegen 1.45 Uhr mit seinem silberfarbenen  Ford Mondeo auf der Dieker Straße in Richtung Feldstraße unterwegs gewesen. An der Einmündung Böttinger Straße wollte er nach eigenen Angaben nach rechts in diese abbiegen, als ihm angeblich ein unbekanntes Fahrzeug entgegenkam, nach links in die Dieker Straße einbog und dabei seine Fahrspur schnitt. Der Wagen sei seinem Mondeo so nahe gekommen, dass er nur mit einem starken Brems- und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß habe vermeiden können.

Dadurch habe er  die Kontrolle über seinen Pkw  verloren. Der Ford kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum neben der Straße. Während der Solinger  unverletzt blieb, war sein Auto nicht mehr fahrbereit. Geschätzter Gesamtsachschaden (Wagen und Baum):  mindestens 3.500 Euro.

Die Polizei konnte keine Spuren oder sonstigen Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug feststellen. Deshalb sucht sie  dringend nach dem bislang noch unbekannten Zeugen des Unfalls. Nach Angaben des Solingers soll er einen älteren, eckigen BMW gefahren haben, dessen hintere Fensterscheiben verdunkelt sind. Hinweise nimmt die Polizei unter  Telefon 02129 / 9328-6380 entgegen.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer