Im Auftrag einer Haaner Firma baut ein Architekturbüro derzeit an der Hochdahler Straße.

Wirtschaft
An der Ecke Hochdahler und Deller Straße haben die Erdarbeiten für eine neue Büro- und Montagehalle begonnen. Deren Fertigstellung ist für den Frühsommer geplant.

An der Ecke Hochdahler und Deller Straße haben die Erdarbeiten für eine neue Büro- und Montagehalle begonnen. Deren Fertigstellung ist für den Frühsommer geplant.

Dirk Thomé

An der Ecke Hochdahler und Deller Straße haben die Erdarbeiten für eine neue Büro- und Montagehalle begonnen. Deren Fertigstellung ist für den Frühsommer geplant.

Haan. Die Bauherren wollen im Hintergrund bleiben, deshalb kann Architekt Frank Lütkefent auf Nachfrage nur bestätigen, dass sein Büro beauftragt wurde, an einer markanten Stelle im Stadtgebiet, an der Hochdahler-/Ecke Deller Straße, eine neue Büro- und Montagehalle zu errichten.

Das Haaner Unternehmen möchte nicht genannt werden

„Die Bauherren möchten nicht in die Öffentlichkeit“, sagt Lütkefent, der lange in Haan gelebt und dort auch schon einige Bauprojekte verwirklicht hat. Inzwischen sitzt er mit seinem Architekturbüro in Fröndenberg in der Nähe von Unna.

Lütkefent kann nur so viel sagen: „Bauherr ist ein Haaner Unternehmen, das nicht abwandern wird, sondern das Eckgrundstück erworben hat, um in Haan zu bleiben.“

Die Bauarbeiten für die zweigeschossige Montagehalle haben bereits vor Weihnachten begonnen und konnten im neuen Jahr aufgrund des milden Winters ohne Verzögerungen fortgesetzt werden.

Bau soll im Frühsommer fertiggestellt sein

„Wir hoffen, dass wir in 14 Tagen mit den Gründungsarbeiten beginnen können und wollen im Frühsommer fertig sein“, kündigt Lütkefent an. Im Sommer könnte das Unternehmen dann sein neues Gebäude beziehen. Die neue Halle wird etwa 30 Meter lang sein und eine Fläche von etwa 200 Quadratmetern haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer