Die Frings Informatic Solutions GmbH begleitet die Arbeiten.

Der Glasfaserausbau wird in HIlden vorangetrieben.  Archiv
Der Glasfaserausbau wird in HIlden vorangetrieben. Archiv

Der Glasfaserausbau wird in HIlden vorangetrieben. Archiv

dpa/Büttner

Der Glasfaserausbau wird in HIlden vorangetrieben. Archiv

Hilden. Der von den Stadtwerken Hilden gemeinsam mit hildenMedia geplante und breit angelegte Glasfaserausbau im Gewerbegebiet Hilden West wird in Kooperation mit dem in Hilden ansässigen Technologieunternehmen Frings Informatic Solutions GmbH als Vermarktungs- und Servicepartner durchgeführt. Darauf macht jetzt Sabine Frings aufmerksam. Sabine Frings ist zuständig für das Medienmanagement des Unternehmens. Sie ist zugleich Ehefrau des geschäftsführenden Gesellschafters, Sven Frings.

Noch in diesem Jahr beginnen die beteiligten Firmen, leistungsfähige High-Speed-Glasfasernetze zu bauen, um nicht mehr auf veraltete Kupfernetze angewiesen zu sein. Den gewerbetreibenden Unternehmen in der Stadt Hilden biete das die Chancen und vielfältige Möglichkeiten, die sich aus der Digitalisierung ergeben. „Ziel dieses gemeinsamen Projektes der Stadtwerke Hilden und Frings Informatic ist es, den Wirtschaftsstandort Hilden weiter zu stärken, um auch langfristig ein verlässlicher Wirtschaftspartner für alt eingesessene und neue Unternehmen zu sein“, erläutert Frings.

IT-Experten von Frings beraten über Lösungen

Während der von hildenMedia vorbereiteten Informationsveranstaltungen beraten IT-Experten der Frings Informatic über den Glasfaserausbau sowie technologische Lösungen und Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Diese Lösungen können aus dem eigenen zu 100 Prozent deutschen Rechenzentrum zur Verfügung gestellt werden. Die Frings Informatic Solutions GmbH, eine Unternehmenstochter der Frings Solutions Deutschland GmbH, erstellt seit mehr als 15 Jahren komplexe IT/TK-Projekte, heißt es. arue

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer