Zur „Nacht der Bibliotheken“ spielt das Niederrhein-Theater.

Zur „Nacht der Bibliotheken“ spielt das Niederrhein-Theater.
Michael Koenen und Verena Bill vom Niederrhein-Theater führen in ihrem Programm die lustige Seite des Dramaturgen Anton Tschechow vor.

Michael Koenen und Verena Bill vom Niederrhein-Theater führen in ihrem Programm die lustige Seite des Dramaturgen Anton Tschechow vor.

NiederrheinTheater

Michael Koenen und Verena Bill vom Niederrhein-Theater führen in ihrem Programm die lustige Seite des Dramaturgen Anton Tschechow vor.

Haan. „The place to be“ – das ist das Motto der diesjährigen Nacht der Bibliotheken in NRW am Freitag, 10. März. Dahinter steckt die Idee der Initiatoren, mit diesem alle zwei Jahre wiederkehrenden Ereignis die Bücherei den Besuchern als attraktiven „Dritten Ort“ neben dem Zuhause und dem Arbeits- beziehungsweise Ausbildungsplatz vorzustellen.

Stadtbücherei Haan setzt in diesem Jahr ganz auf Humor

Mit ihrem Programm setzt die Stadtbücherei Haan in diesem Jahr ganz auf Humor. „Diese Nacht der Bibliotheken gibt der Stadtbücherei Haan Gelegenheit zur Demonstration, dass Keller denkbar ungeeignete Orte sind, um dort zum Lachen hinzugehen“, sagt Leiter Roman Reinders. Stattdessen werde man auf der Suche nach Witz und Humor durchaus in öffentlichen Bibliotheken fündig.

Dies soll an diesem Abend anhand eines wohlbekannten Vertreters der Weltliteratur aufgezeigt werden: Verena Bill und Michael Koenen vom Niederrhein-Theater stellen in ihrem Programm die lustige Seite des Dramatikers und Romanciers Anton Tschechow vor. Als junger Autor veröffentlichte er während seines Medizinstudiums humoristische Kurzgeschichten in einer Moskauer Zeitung. Dafür erhielt er schon mit Anfang 20 den renommierten Puschkin-Preis. Die beiden Schauspieler lesen und spielen verschiedene Geschichten und erwecken die schrägen Figuren der literarischen Vorlage zum Leben.

Die Lesung erfolgt in zwei Blöcken: Der erste Teil läuft von 20 bis 20.45 Uhr, der zweite Teil von 21.45 bis 22.30 Uhr. Begleitet werden die Lesungen mit stimmungsvoller Klaviermusik. Da die Blöcke aus unterschiedlichen Textauswahlen bestehen, lohnt es sich für Besucher auf jeden Fall, alle beide Veranstaltungsteile bis zum Ende mitzuerleben.

Sie können während der Pause in der Bücherei verweilen, um sich zu informieren, die Räume kennenlernen oder sich ganz zwanglos mit dem Büchereiteam oder anderen Gästen unterhalten. Für Speisen und Getränke sorgt der Freundeskreis der Stadtbücherei Haan, der leckere Snacks und Weine anbietet. Gerne nimmt er für die Bewirtung Spenden entgegen, die vom Freundeskreis wie immer in Medien und andere Unterstützungsleistungen für die Bücherei investiert werden.

Alkoholfreie Getränke gibt es gratis. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung läuft am Freitag, 10. März, in der Stadtbücherei Haan, Neuer Markt 17, von 20 bis 23 Uhr. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer