Am 13. Juli beginnt der Haaner Sommer. Der neue Vorstand stellt das Programm vor.

Der Haaner Sommer lockt vom 13. Juli bis 1. September mit 140 Veranstaltungen auf den Neumarkt.
Der Haaner Sommer lockt vom 13. Juli bis 1. September mit 140 Veranstaltungen auf den Neumarkt.

Der Haaner Sommer lockt vom 13. Juli bis 1. September mit 140 Veranstaltungen auf den Neumarkt.

Archiv

Der Haaner Sommer lockt vom 13. Juli bis 1. September mit 140 Veranstaltungen auf den Neumarkt.

Haan. Wenn am kommenden Donnerstag ab acht Uhr die geschätzten 150 Tonnen Sand angekarrt werden, ist eines der wichtigsten Utensilien am Start, um das Areal am Neumarkt in einen Strand zu verwandeln. Dann fehlen nur noch Liegestühle und Sonnenschein, und eine Neuauflage des Haaner Sommers kann beginnen. Für ein entsprechendes Programm vom 13. Juli bis 1. September hat der im Februar dieses Jahres gewählte Vorstand längst gesorgt.

Zielgruppe sind Familien mit Kindern und Leute, die nicht wegfahren

Bereits am kommenden Samstag soll die diesjährige Ausgabe der Sommersause mit einem nachmittäglichen Picknick eröffnet werden. „Unsere Zielgruppe sind Familien mit Kindern aber auch alle anderen, die gar nicht oder nicht die ganzen Ferien über verreisen“, umschreibt Michael Kramp das Konzept. Er bildet zusammen mit Irene Steinjan und Natalie Lewandowski seit Februar den neuen Vorstand. Am Konzept haben sie nichts geändert.

Rund 140 Veranstaltungen wurden zusammengetragen, dazu zählen Klassiker wie die „Lagerfeuersongs ohne Lagerfeuer“ am Mittwochabend. „Es finden sich immer Musiker, die spontan mitmachen“, sagt Natalie Lewandowski. Genauso unverändert gibt es die sogenannte Kindergartenwoche. Zehn der 13 Haan-Gruitener-Kindergärten bringen sich hier unter der organisatorischen Obhut Mike Halfters mit Theater- oder Musical-Aufführungen ein.

„Diesmal gibt es keine internationalen Bands. Wir setzen auf Lokalmatadoren“, scherzt Michael Kramp mit Blick auf das 2. Rockfestival. Am 17. August soll es wieder einmal klassischen Gitarrenrock geben. Vier Bands spielen dann, darunter auch Samhawkens aus der Gartenstadt. Neu im Repertoire ist der bereits zwei Tage zuvor stattfindende Hippiemarkt, auf dem typischer Schmuck und Dekorationsartikel hergestellt werden können „und man selbst zum Hippie wird“.

Peer Steinbrück und Michaela Noll kommen zum Wahlkampf-Talk

Großer Wert wird auf die Kooperation mit anderen Vereinen und Veranstaltern gelegt. So treten die französischen Straßenmusiker Che Baladin ed’falaiz’ nicht nur auf dem Weinfest (rund um das Wochenende am 24. August) auf, sondern geben auch eine Kostprobe ihres Könnens am Neumarkt. Auch mit dem HTV wird eng zusammengearbeitet. „In diesem Jahr gibt es eine große Kiste mit diversen Sportgeräten.“ Eröffnet wird das sommerliche Spektakel nach dem Picknick traditionell mit dem ökumenischen Gottesdienst, der vom Gospelchor „Taktvolk“ unterstützt wird.

Ein High-Light in Sachen Talk gibt es bereits Sonntag: Unter der Moderation des Filmproduzenten Rüdiger Daniel debattieren Politiker zur Bundestagswahl. Mit Peer Steinbrück und Michaela Noll haben zwei Hochkaräter zugesagt. „Das Programm steht, kann sich aber immer mal ändern“, verweist Michael Kramp auf die Homepage:
www.haaner-sommer.de

Anzeige

 

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer