Seit 15 Jahren unterstützt der Verein Dr. Pagouras.

Seit 15 Jahren unterstützt der Verein Dr. Pagouras.
Hans Bayer-Helms ist stellvertretender Ärztlicher Direktor des Krankenhauses. Archiv

Hans Bayer-Helms ist stellvertretender Ärztlicher Direktor des Krankenhauses. Archiv

Blazy

Hans Bayer-Helms ist stellvertretender Ärztlicher Direktor des Krankenhauses. Archiv

Hilden. Gute Nachrichten für das St. Josefs Krankenhaus Hilden: Die mehr als 100 Mitglieder starke Förderinitiative Senologie/Initiative gegen Brustkrebs Hilden unterstützt auch im 15. Jahr ihres Bestehens die von Chefarzt Dr. Constantin Pagouras geleitete Senologie/Brustzentrum Kplus – materiell und finanziell. In der Chemo-Ambulanz des St. Josefs Krankenhauses Hilden ist das sicht- und spürbar.

Seit vielen Jahren betreibt das Haus den Kampf gegen Brustkrebs

Dort hat die Förderinitiative in diesem Jahr für 5200 Euro zwei Pflegestühle, einen Kühlschrank zur Vorbereitung von Kaltkompressen für die Taxol-Behandlung und diverse Verschönerungsmaßnahmen finanziert. Beim Treffen in der Chemo-Ambulanz machten Dagmar Volmer, die neu gewählte Vorsitzende der Förderinitiative, und Chefarzt Dr. Constantin Pagouras auf dem neuen Mobiliar gleich die Sitzprobe.

„Wir freuen uns sehr über die langjährige Hilfe und Zusammenarbeit der Förderinitiative“, fasst Dr. Hans Bayer-Helms als stellvertretender Ärztlicher Direktor des St. Josefs Krankenhauses Hilden das langjährige Miteinander zusammen. 1991 begann Dr. Constantin Pagouras im Hildener Krankenhaus die Senologie als eigenen Schwerpunkt aufzubauen. 2001 wurde die Förderinitiative Senologie/Initiative gegen Brustkrebs gegründet. 2005 entstand im St. Josefs das Brustzentrum, außerdem wurde die Frauenheilkunde und Geburtshilfe in die chefarztgeführten Bereiche „Allgemeine Gynäkologie und Geburtshilfe“ und „Senologie“ unterteilt. 2008, 2011 und 2014 erfolgten die turnusmäßigen Rezertifizierungen, also die Erneuerung beziehungsweise Verlängerung des Zertifikats.

Das Ergebnis: Im Brustzentrum Kplus wird die komplette Palette der operativen Eingriffe der Brust – Onkochirurgie, Rekonstruktive Chirurgie der Brust, Verkleinerungs- und Vergrößerungsoperationen – sowie die Systemische Therapie (Chemotherapie) angeboten. Und seit nunmehr 15 Jahren hilft die Förderinitiative Senologie beim Kampf gegen den Brustkrebs tatkräftig mit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer