Ein Trio reparierte einen angeblichen Schaden am Dach.

Haan. Die Polizei sucht mehrere Trickbetrüger. Am Freitagmittag in der Zeit zwischen 12.05 Uhr und 13.30 Uhr erschien ein vermeintlicher Dachdecker an der Haustür einer über 80-jährigen Seniorin, die an der Friedrich- Ebert- Straße in Haan wohnt. Der Unbekannte behauptete, dass er Schäden am Dach des Hauses bemerkt habe. Um den Schaden genauer zu begutachten, begab sich der Mann gemeinsam mit der Rentnerin ins Dachgeschoss des Gebäudes.

Da die Hauseigentümerin durch Zufall tatsächlich Feuchtigkeit in zwei Räumen ihres Hauses feststellen konnte, ging sie auf das Angebot des angeblichen „Dachdeckers“ ein, den Schaden umgehend für mehrere tausend Euro reparieren zu können. Nachdem der Unbekannte nach Beendigung der vermeintlichen, zweistündigen „Reparaturarbeiten“ den ausgemachten Geldbetrag von der Seniorin erhalten hatte, verschwanden er und seine zwei Komplizen in bislang unbekannte Richtung.

Der „echte“ Handwerker konnte keinen Schaden feststellen

Kurze Zeit später wurde die Frau misstrauisch und meldete sich bei der Polizei. Nach Angaben eines „echten“ Handwerkers, der zur Tatzeit in der Nachbarschaft arbeitete, konnte durch ihn kein Schaden am Dach des Hauses der Geschädigten festgestellt werden. Auch eine Nachfrage bei dem angegebenen, örtlich ansässigen Dachdecker- Unternehmen, ergab, dass dieses zur Tatzeit nicht vor Ort war und die Rentnerin Opfer übler Betrüger wurde.

Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern führten leider nicht zum gewünschten Erfolg. Die Täter wurden von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

Erste Person: etwa 35 Jahre alt, rund 175 cm groß, schlanke Statur, dunkelhaarig mit Kurzhaarschnitt, bekleidet mit dunkler Hose und dunkelblauem Blouson; zweite Person: etwa 35 Jahre alt, zirka 180- 185 cm groß, stabile Figur, blonde Haare, bekleidet mit Arbeitskleidung; Dritte Person: etwa 35 Jahre alt, blonde Haare, bekleidet mit Arbeitskleidung.

Hinweise dazu nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129/ 9328-6380 / 946-6110, jederzeit entgegen. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer