Taxen und Busse fahren als Ersatz.

Die Bahn arbeitet an den Signalen am Bahnhof Gruiten. Daher hält die S 8 in einigen Nächten nicht in Gruiten.
Die Bahn arbeitet an den Signalen am Bahnhof Gruiten. Daher hält die S 8 in einigen Nächten nicht in Gruiten.

Die Bahn arbeitet an den Signalen am Bahnhof Gruiten. Daher hält die S 8 in einigen Nächten nicht in Gruiten.

Stefan Fries

Die Bahn arbeitet an den Signalen am Bahnhof Gruiten. Daher hält die S 8 in einigen Nächten nicht in Gruiten.

Gruiten. Durch Arbeiten an den Signalen im Bahnhof Gruiten halten dort nicht alle S-Bahnen der Linie 8. Die Bahn setzt Busse und Taxen ein, um die fehlenden Bahnen zu ersetzen.

Gearbeitet wird an den Signalen am Bahnhof Gruiten jeweils in den Nächten vom 6./7. bis zum 9./10. und vom 13./14. bis zum 14./15. Januar. In diesen Nächten halten jeweils in der Zeit von 23.30 Uhr bis 2 Uhr die S-Bahn-Züge der Linie S 8 nicht in Gruiten. Es verkehren Busse und Taxen als Ersatz.

Bahn rät Fahrgästen, in Millrath auszusteigen

Die Bahn empfiehlt Fahrgästen aus Richtung Düsseldorf schon am Haltepunkt Hochdahl-Millrath auszusteigen. Fahrgäste aus Richtung Wuppertal sollen ebenfalls bis zu dieser Station fahren. Ab Hochdahl-Millrath verkehren um 23.53, 0.23, 0.53, 1.23 und 1.53 Uhr, im Anschluss an die S-Bahnen, Taxen bis Gruiten.

Wer am Bahnhof Gruiten zusteigen möchte, dem empfiehlt die Bahn in Richtung Düsseldorf um 0.04 und 1.04 Uhr die Taxen zum Haltepunkt Hochdahl-Millrath. Dort werden die Züge der S 8 planmäßig erreicht. Um 1.18 Uhr fährt ab Gruiten ein Taxi über Erkrath nach Düsseldorf Hbf, mit Halten an allen S-Bahn-Stationen entlang der Strecke.

Fahrgäste der Fahrtrichtung Wuppertal/Hagen benutzen um 23.34, 0.34 bzw. 1.34 Uhr die Taxen nach Wuppertal-Vohwinkel. Dort wird die S 8 planmäßig erreicht. Es bestehen noch weitere Taxi- und Busverbindungen nach Wuppertal-Vohwinkel, Wuppertal-Oberbarmen und zu den S-Bahn-Stationen. Für Fahrten zwischen Gruiten, Vohwinkel und Wuppertal Hauptbahnhof können Fahrgäste auch auf die Linie RB 48 ausweichen.

Internet: www.bahn.de/bauarbeiten

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer