Syb Polizei
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Hilden. Seit mehreren Wochen treibt ein Betrüger mit immer der gleichen Masche sein Unwesen. So wurden der Polizei inzwischen mehrere Taten bekannt, bei denen Opfer von einem jungen Mann angeblich hilfesuchend angesprochen wurden.

In jedem dieser Fälle behauptete der Unbekannte, dass er sich in der Nachbarschaft aus seiner, oder aus der Wohnung seiner verreisten Eltern, ausgesperrt habe. Für einen beauftragten Schlüsseldienst benötigte der Mann deshalb als Vorauskasse angeblich zwischen 80 und 95 Euro. Immer versprach der Betrüger, dass er das Bargeld natürlich schnell zurückzahlen würde, sobald er wieder in seine Wohnung gelangt sei.

Tatsächlich verschwand der sympathisch und vertrauenswürdig wirkende Unbekannte mit dem Geld spurlos. Mindestens sechs solcher Taten sind bei der Hildener Polizei inzwischen bekannt, die Dunkelziffer von Geschädigten bisher nicht angezeigter Betrugstaten dieser Art dürfte um ein Vielfaches größer sein.

In den bisher angezeigten Fällen ist der dunkelhaarige Betrüger zwischen 20 und 25 Jahren alt, groß, schlank und gepflegt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02103/8986410 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer