wza_1400x1500_644949.jpg
So soll der Täter aussehen.

So soll der Täter aussehen.

Das Bild der Überwachungskamera.

Polizei, Bild 1 von 2

So soll der Täter aussehen.

Langenfeld. Die Polizei hat nach dem Sparkassen-Überfall in Langenfeld jetzt ein Phantombild des Täters veröffentlicht. Der bislang unbekannte Mann hatte die Filiale an der Straße Hardt 81 am Dienstagmorgen gegen 9.30 Uhr überfallen. Die Sparkasse hat eine Belohung von 1000 Euro ausgesetzt.

Ein Tatortfoto der Überwachungskamera zeigt den maskierten Täter außerdem mit vorgehaltener Waffe am Schalter. Bei seiner Flucht auf dem Fahrrad hatten Zeugen den Mann allerdings auch unmaskiert gesehen.

wza_1500x1220_644956.jpg
So soll der Täter aussehen.

So soll der Täter aussehen.

Das Bild der Überwachungskamera.

Bild 1 von 2

Das Bild der Überwachungskamera.

Er wird wie folgt beschrieben: männlicher Mitteleuropäer, wahrscheinlich Deutscher, sprach akzentfrei Deutsch, circa 1,75 Meter groß und schlank, circa 50 Jahre alt, faltiges Gesicht, graue Haare, Oberlippenbart, schwerfälliger Gang, bekleidet mit schwarzem Sweatshirt mit Kapuze, dunkelgrauer Arbeitshose, bewaffnet mit einer Handfeuerwaffe, flüchtig auf einem älteren Fahrrad.

Sachdienliche Hinweise zur Identität des gesuchten Räubers sowie zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen allgemein, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6510, entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer