Feuer im Keller löste am Dienstag Evakuierung aus.

Um 4.30 Uhr wurde per Sirenen Stadtalarm ausgelöst. Kurz danach war der erste Löschzug vor Ort am Holzweg.
Um 4.30 Uhr wurde per Sirenen Stadtalarm ausgelöst. Kurz danach war der erste Löschzug vor Ort am Holzweg.

Um 4.30 Uhr wurde per Sirenen Stadtalarm ausgelöst. Kurz danach war der erste Löschzug vor Ort am Holzweg.

Feuerwehr Monheim

Um 4.30 Uhr wurde per Sirenen Stadtalarm ausgelöst. Kurz danach war der erste Löschzug vor Ort am Holzweg.

Baumberg. Bei einem ausgedehnten Kellerbrand in einem achtgeschossigen Wohnhaus am Holzweg 42 sind am Dienstag um 4.30 Uhr neun Bewohner durch Rauchvergiftung verletzt worden.

Die Feuerwehr hatte per Sirenen Stadtalarm ausgelöst. Beim Eintreffen des ersten Löschzugs waren bereits mehrere Wohnungen stark verraucht. Die Polizei hatte die Evakuierung des Gebäudes eingeleitet. Die Angrifftrupps brachten unter Atemschutz weitere Bewohner in Sicherheit.

63 Wehrleute waren im Einsatz. Bei den Bahnen wurden zwei Linienbusse angefordert, in denen sich etwa 35 evakuierte Bewohner, die zum Teil nur in Schlafkleidung auf der Straße standen, aufhalten konnten.

Weitere Mieter wurden von Nachbarn aufgenommen. Die Feuerwehr den Schaden auf eine sechsstellige Summe. Im weiteren Einsatzverlauf wurden sämtliche Wohnungen durch die Feuerwehr kontrolliert und danach erst wieder freigegeben.

Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus. In einem Lattenrostverschlag wurden Umzugskisten angezündet. Durch die Hitze schmorten Strom- und Telefonkabel, deshalb die starke rauchentwicklung. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 95946550 entgegen.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer