Die Werbegemeinschaften Treffpunkt und Rathaus-Center organisieren von Fronleichnam bis zum verkaufsoffenen Sonntag am 14.Juni ein buntes Programm.

wza_997x1500_504933.jpeg
Beim Sommer-Shopping sollen die Besucher auch in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten kommen.

Beim Sommer-Shopping sollen die Besucher auch in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten kommen.

Archiv

Beim Sommer-Shopping sollen die Besucher auch in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten kommen.

Monheim. Das werden bestimmt "heiße" Tage, wenn die beiden Werbegemeinschaften Treffpunkt Monheim und Rathaus-Center zur Stadtkirmes am Donnerstag, 11. Juni, bis zum verkaufsoffenen Sonntag, 14. Juni, große und kleine Besucher einladen. Der Fronleichnamstag, 11.Juni, steht dann ganz im Zeichen der zweiten Auflage der Stadtkirmes. Sie wird um 11 Uhr an der Ecke Alte Schulstraße/Krischerstraße mit einem Fassanstich von Bürgermeister Thomas Dünchheim eröffnet. Auf der Krischerstraße werden viele Fahrgeschäfte Kinderaugen strahlen lassen. Autoscotter und Karussells bringen Abwechslung.

Für Samstag, 13. Juni, hat sich das Rathaus-Center allerlei einfallen lassen. So präsentiert sich von 11 bis 13 Uhr auf der Bühne am Brunnen die städtische Musikschule. Einer der Höhepunkte ist sicher die von der Center-Werbegemeinschaft organisierte "Dinosaurier-Ausstellung", die am Samstag ab 8 Uhr beginnt.

Beide Werbegemeinschaften haben den verkaufsoffenen Sonntag mit einem unterhaltsamen Programm vorbereitet, das ab 11 Uhr beginnt. Die Geschäfte öffnen ab 13 Uhr. Bis 18 Uhr wird in Monheims Stadtmitte wieder ausreichend Zeit sein, in den vielen Fachgeschäften des Rathaus-Centers, der Alten Schulstraße und der Krischerstraße zu bummeln und einzukaufen. Erstmals schließt sich ein Bücher-Trödel in der Alten Schulstraße an.

Kinder dürfen sich auf das "Dinoland" mit Malen, Basteln, auf das Aktionsmobil und auf eine Hüpfburg freuen. Verkaufsstände und Informationsbuden komplettieren an diesem Sonntag das Angebot. Natürlich wird es die Kleinen vor allem zur "Dinosaurier-Ausstellung" ziehen. Auch Schulklassen sind herzlich dazu eingeladen. In einer umgestalteten zur Urzeit passenden Umgebung stehen drei nachgebaute Dinosaurierskelette mit einer Länge von bis zu sieben Metern zum Bestaunen bereit. Stellwände und Vitrinen mit Modellen und Postern (sie sind für Lehrzwecke geeignet), Pflanzen der Urzeit wie Ginko, Farne und Bananenpflanzen, Baumstämme in einer nachempfundenen Landschaft verwandeln dann das Rathaus-Center in eine "Urlandschaft". Bis zum Folgewochenende sind die Dinos zu bestaunen.

Zudem können die Kleinen am verkaufsoffenen Sonntag Dinosaurierbilder ausmalen. Die etwas Älteren dürfen ihr eigenes Saurier-Skelett bauen. An einem Dino-Glücksrad kann man Preise rund um das Thema "Dinosaurier" gewinnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer