Einzelhandel: Unternehmer Bernd Cruse wird eine mehr als 440 Quadratmeter große Filiale mit Damenoberbekleidung eröffnen. Damit ist der Leerstand fast komplett beseitigt.

Die leeren Ladenlokale (links) gegenüber der Parfümerie inklusive der Geschäfte hinten neben dem neuen Friseur werden bald wieder genutzt. Unternehmer Bernd Cruse hat den Mietvertrag unterschrieben.
Die leeren Ladenlokale (links) gegenüber der Parfümerie inklusive der Geschäfte hinten neben dem neuen Friseur werden bald wieder genutzt. Unternehmer Bernd Cruse hat den Mietvertrag unterschrieben.

Die leeren Ladenlokale (links) gegenüber der Parfümerie inklusive der Geschäfte hinten neben dem neuen Friseur werden bald wieder genutzt. Unternehmer Bernd Cruse hat den Mietvertrag unterschrieben.

Anna Schwartz

Die leeren Ladenlokale (links) gegenüber der Parfümerie inklusive der Geschäfte hinten neben dem neuen Friseur werden bald wieder genutzt. Unternehmer Bernd Cruse hat den Mietvertrag unterschrieben.

Monheim. "Das ist doch was", sagt Kerstin Klockzin. Dabei schaut sie in Richtung Rathaus-Center. Das ist tatsächlich was. Die neue Managerin für das CenterII vom Schlüsseldienst bis Kaufpark verkündet nämlich gemeinsam mit Monika Schnitzler von Bream Real Estate als Vertreterin der Eigentümergemeinschaft einen ganz großen Fang: Unternehmer Bernd Cruse hat eine Einzelhandelsfläche von 440 Quadratmetern gemietet. Bereits Ostern soll das Geschäft für Damenoberbekleidung öffnen. Damit ist der Leerstand im CenterII schlagartig - bis auf das kürzlich ausgezogene Reisebüro - beseitigt.

"Wir werden im Rathaus-Center einen erheblichen Betrag in die Hand nehmen, um den Kundinnen eine tolle Textilwelt anbieten zu können. Wir werden moderne Marken wie Gerry Weber, EDC, s’Oliver, Esprit, Street One und Cecil anbieten", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens, das derzeit 35 Filialen in Nordrhein-Westfalen betreibt.

Damit hat es das Management des CenterII geschafft, von seinen 5314 Quadratmetern Einzelhandelsfläche im Center und auf dem Eierplatz 95 Prozent zu vermieten. "Das ist eine hervorragende Quote", betonen Kerstin Klockzin und Monika Schnitzler. Ähnlich stolz sind sie auf die Quote bei den 6574 Quadratmetern Bürofläche. Davon sind nämlich 87 Prozent vermietet.

"Wir sind für jeden Impuls dankbar. Aber das Angebot im CenterIII muss eine Ergänzung sein. Unterhaltungselektronik wäre toll."

Kerstin Klockzin, Management des Rathaus-CentersII

Dem Kunden bietet sich also schon bald nicht mehr das fast schon zur Gewohnheit gewordene triste Leerstands-Bild, wenn er vom Eierplatz ins Center kommt. Der komplette Bereich gegenüber der Parfümerie und die leer stehenden Ladenlokale neben dem Friseur werden von dem neuen Mieter gefüllt. Dann kann tatsächlich von einer lebendigen Einzelhandelslandschaft im gesamten Rathaus-Center gesprochen werden.

Den Bau eines dritten Centerkomplexes sehen die beiden Expertinnen mit gemischten Gefühlen. "Wir sind für jeden Impuls dankbar. Aber das Angebot im CenterIII muss eine Ergänzung sein. Unterhaltungselektronik wäre toll", sagen sie. Sowohl Schnitzler als auch Klockzin warnen aber vor Kannibalismus. Sich überschneidende Angebote hätten wenig Sinn.

Die 49-Jährige ist seit 1.Dezember als Managerin für das CenterII tätig. Sie arbeitet für CIM (Centermanagement GmbH) in Berlin. An zweieinhalb Tagen in der Woche ist sie in Monheim. Kerstin Klockzin hat bundesweite Erfahrung im Centermanagement. Sie arbeitet im Auftrag der Bream Real Estate aus Düsseldorf. Das Unternehmen vertritt die Eigentümergesellschaft, die aus einem internationalen Fonds besteht.

Das CenterII reicht vom Schlüsseldienst bis zu Kaufpark. Außerdem gehören dazu Flächen auf dem Eierplatz. Die gesamte Einzelhandelsfläche beträgt 5314 Quadratmeter. Davon sind nun 95 Prozent vermietet. 6574 Quadratmeter sind Büroflächen mit einem Vermietungsstand von 87 Prozent.

Das Management ist unter Telefon2032810 erreichbar.

In Sachen Mieter für das neue Center halten sich nach wie vor Namen wie ProMarkt und Edeka hartnäckig. Baubeginn soll in diesem Jahr sein. "Der Vermietungsstand ist schon gut", sagt Oliver Brügge von der städtischen Wirtschaftsförderung. Und mit dem neuen Mieter im CenterII werde auch weiterer Schwung in das neue Projekt kommen. Sontowski&Partner aus Erlangen will eine Verkaufsfläche von 5300 Quadratmetern schaffen. Die Bauzeit beträgt zwölf bis 14 Monate.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer