Zu dem Unfall war es gekommen, weil es in einer Gruppe wartender Schüler an der Bushaltestelle eine Rangelei gab.

Monheim. Helle Aufregung am Mittwoch um 13.15 Uhr am Schulzentrum Berliner Ring: Ein Bus fuhr über einen Fuß eines 13-Jährigen. Der Junge wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er zur Beobachtung bleiben musste. Zu dem Unfall war es gekommen, weil es in einer Gruppe wartender Schüler an der Bushaltestelle eine Rangelei gab.

Dabei geriet der 13-Jährige auf die Straße. Der Busfahrer hatte den Vorfall offensichtlich gar nicht bemerkt, denn er fuhr weiter. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Zeugen, die den Unfallhergang genauer beschreiben können, werden gebeten, die Monheimer Polizei unter Telefon 95 94 65 50 anzurufen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer