Leichlingen/Langenfeld. In der Nacht zum Mittwoch ist ein 27-jähriger Langenfelder mit seinem Kleintransporter gegen eine Hauswand gefahren. Er war die K1 in Leichlingen entlang gefahren, als er in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn abkam. Er durchbrach einen Maschendrahtzaun und prallte gegen die Wand eines angrenzenden Fachwerkhauses.

Nach eigenen Angaben war das Fahrzeug auf Grund überfrierender Nässe ins Schleudern geraten. Fahrzeug und Hauswand wurden erheblich beschädigt. Die eingesetzte Feuerwehr Leichlingen mußte das Haus mit einer Stütze sichern, weil ein Stützbalken beschädigt wurde. Das Haus blieb aber weiter bewohnbar. Der Gesamtschaden wird auf  30 000 Euro geschätzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer