Langenfeld/Düsseldorf. Vor dem Düsseldorfer Arbeitsgericht wird an diesem Donnerstag die Kündigung eines Betriebshof-Mitarbeiters der Stadt Langenfeld verhandelt.

Er soll in dem städtischen Betrieb zur Entsorgung abgegebenen Elektroschrott bei Seite geschafft haben. Die Stadt Langenfeld hatte ihm daraufhin außerordentlich gekündigt.

Auch dem Leiter des Betriebshofs und einem weiteren Mitarbeiter war gekündigt worden. Letzterer hatte bereits erfolgreich gegen seinen Rauswurf geklagt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer