Die Truppe blickt auf der Hauptversammlung zufrieden zurück. Das neue Stück hat Anfang Mai Premiere.

Die Blinklichter – hier eine Szene aus „Die Reise zur Sonne und zum Mond“ – sind eine feste Größe in Langenfelds Kulturleben.
Die Blinklichter – hier eine Szene aus „Die Reise zur Sonne und zum Mond“ – sind eine feste Größe in Langenfelds Kulturleben.

Die Blinklichter – hier eine Szene aus „Die Reise zur Sonne und zum Mond“ – sind eine feste Größe in Langenfelds Kulturleben.

Archiv

Die Blinklichter – hier eine Szene aus „Die Reise zur Sonne und zum Mond“ – sind eine feste Größe in Langenfelds Kulturleben.

Langenfeld. Der Rückblick auf das Jahr 2008 gestaltete sich auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Blinklichter überwiegend erfreulich.

Mit 1.220 verkauften Karten für das Stück "Speck oder Selters" und 2.450 verkauften Karten für "Die Reise zur Sonne und zum Mond" zeigte sich für Regisseurin Elisabeth Schafheutle und den Vorsitzenden des Fördervereins, Thorsten Wilkens, der Erfolg ihrer Arbeit. Besonderer Dank wurde fünf Müttern ausgesprochen, die mit Näharbeiten für Dekoration und Kostüme gesorgt hatten und so die Theatertruppe ausgestattet werden konnte.

Alle reden von Bildungsnotstand und Bildungsreform - die Kabarettisten der Studiobühne auch. Das neue Stück heißt "McGrips - Geist ist geil". Im Kompetenzkaufhaus McGrips kann man allerhand rund um Erziehung und Bildung erwerben. Am 1. Mai ist Premiere für "McGrips". Dann wird es an den folgenden beiden Wochenenden fortgesetzt.

Der Vorverkauf der Karten hat bereits begonnen. Anstatt der telefonischen Bestellung wird es nur noch die Online-Bestellung über www.schauplatz.de zusätzlich zum Kartenkauf direkt im Schauplatz geben. Der neue Service hat seinen Preis: Die regulären14 Euro je Karte sind um 2,20 Euro höher, wenn man im Internet bestellt.

"Daran verdient der Förderverein nicht mehr", betont Schafheutle. "Das sind lediglich die Kosten, die entstehen, wenn man die Internet-Plattform nutzt." Man ist aber auch aus Schaden klug geworden. "Viele telefonisch vorbestellten Karten wurden nicht abgeholt", erläutert Wilkens.

Förderverein sucht noch Mitglieder

Jungen und Mädchen, die für das nächste Jahr an einer Mitarbeit bei den Blinklichtern interessiert sind, können sich bei Regisseurin Elisabeth schafheutle melden unter der Rufnummer 794996 oder info@dieblinklichter.de .

Das Kabarett "McGrips - Geist ist geil" spielt an folgenden Tagen: 1. Mai um 19 Uhr, 2. Mai um 20 Uhr, 3. Mai um 19 Uhr.

Eine spontane Zusatzvorstellung wie bei "Die Reise zur Sonne und zum Mond" wird es nicht mehr geben. "Das hat uns an den Rand unserer Kapazität gebracht", meint Schafheutle. Lieber wolle man von Anfang an eine weitere Vorstellung regulär mit einplanen.

Wer den Förderverein unterstützen möchte, kann das in Form einer Mitgliedschaft tun. Aktive Mitglieder zahlen 15 Euro und passive 30 Euro Jahresbeitrag. Damit verbunden sind Ermäßigungen bei Kursgebühren.

Für 2010 sucht die Jugendtheatertruppe noch Verstärkung durch Jungen und Mädchen, die gerne Theater spielen. Die Mitarbeit der Eltern wird vorausgesetzt. "Ohne Unterstützung können wir so ein Projekt nicht realisieren", sagt die Regisseurin.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer