Langenfeld. Großeinsatz in der Silvesternacht für die Feuerwehr in Langenfeld: Gegen 0.45 Uhr rückten 31 Einsatzkräfte mit elf Fahrzeugen aus, weil auf einem ehemaligen, heute denkmalgeschützten Gutshof ein Schuppen in Brand stand. Er bildet den rechten Schenkel eines U-förmigen Komplexes, so dass ein Ausbreiten der Flammen auf die Wohngebäude befürchtet werden musste.

Nach etwa vier Stunden hatte die Feuerwehr den Brand jedoch unter Kontrolle und konnte Schlimmeres verhindern. Allerdings brannte der Schuppen weitestgehend ab - mit ihm wurden mehrere Autos und Motorräder, die in dem Schuppen standen, ein Raub der Flammen.

Über die Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben, ebenso nicht zur Brandursache. Die Kripo ermittelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer