Stadtbibliothek: Die Bilanz für 2008 stimmt zufrieden. In den Sommerferien wird die Bücherei für 250000 Euro weiter modernisiert.

Acht bequeme Lounge-Sessel hat die Stadtbibliothek 2008 für ihre „Laufkundschaft“ angeschafft. Jetzt fühlen sich Zeitungsleser dort noch wohler.
Acht bequeme Lounge-Sessel hat die Stadtbibliothek 2008 für ihre „Laufkundschaft“ angeschafft. Jetzt fühlen sich Zeitungsleser dort noch wohler.

Acht bequeme Lounge-Sessel hat die Stadtbibliothek 2008 für ihre „Laufkundschaft“ angeschafft. Jetzt fühlen sich Zeitungsleser dort noch wohler.

Hans Moll will einfach und raffiniert kochen. Bibliotheksleiterin Martina Seuser empfiehlt ihm das Kochbuch von Annemarie Wildeisen. (Fotos (2):StefanFries)

Bild 1 von 2

Acht bequeme Lounge-Sessel hat die Stadtbibliothek 2008 für ihre „Laufkundschaft“ angeschafft. Jetzt fühlen sich Zeitungsleser dort noch wohler.

Langenfeld. Mehr Nutzer, mehr Ausleihen und ein größerer Bestand an Medien - kein Wunder, dass Leiterin Martina Seuser und ihr elfköpfiges Team der Stadtbibliothek zufrieden auf 2008 zurückblicken. Euphorie kommt dennoch nicht auf, denn Seuser sprach gestern im Kulturausschuss beim Bilanzieren für die kulturelle Bildungseinrichtung nur vom "Jahr der Konsolidierung", vom "Normalbetrieb".

Die Chefin weiß nur zu gut, wie der rund 200000Euro teure Umbau und die Erweiterung des Erdgeschosses an der Hauptstraße 2007 das Leihgeschäft und die Besucherzahl einknicken ließen. Und während der Sommerferien 2009 wird bei laufendem Betrieb wieder gebaut. "Auf der zweiten und dritten Etage bekommen wir einen neuen Teppich und eine energiesparende Beleuchtung, die auch die letzten dunklen Ecken verschwinden lässt", sagt Seuser. Außerdem würden die völlig veralteten Datenkabel und die Lüftungsanlage ausgetauscht. Alles in allem lasse sich die Stadt die Modernisierung ihrer Bibliothek noch einmal 250000Euro kosten. "Während des achtwöchigen Umbaus müssen rund 40000Medien ausgelagert werden. Wir werden wieder dazu aufrufen, bei verlängerten Fristen auszuleihen, was das Zeug hält", bittet Seuser die Langenfelder schon jetzt um Mithilfe beim Leeren der Regale.

Die gefragtesten Titel der Nutzer 2008

Mit mehr als 300000Ausleihen wurde 2008 eine "Schallmauer" durchbrochen. Gefragtester Titel war mit 37 Ausleihen das Hörbuch für Kinder "Laura kommt in die Schule" von Klaus Baumgart, 36 Mal wurde der Film "Wer früher stirbt ist länger tot" ausgeliehen, nur einmal weniger der Disney-Fantasy-Film "Narnia - Prinz Kaspian von Narnia". 33Nutzer wollten Charlotte Links "Der fremde Geist" hören statt lesen.

Bei den Buch-Bestsellern brachten es Soname Yangchens "Wolkenkind" und "Große Mythen", das Begleitbuch zur ZDF-Serie "Terra X", ebenso auf 24 Ausleihen wie Craig Russels Thriller "Wolfsfährte" und Nora Roberts "Die Sehnsucht der Pianistin" bei den Romanen. Jeweils 22 Mal waren die Kinderbücher "Lola in geheimer Mission" von Isabel Abedi und "Im Reich der Mammuts" aus der Reihe "Das magische Baumhaus" gefragt.

Lothar Seiwerts "Die Bärenstrategie" und Susanne Fröhlichs "runzelich - wer schön sein will" schafften es mit je 20 noch unter die Top zwölf der Stadtbibliothek. Während Bücher vier Wochen mit nach Hause genommen werden können, sollten DVDs, CDs und Spiele nach zwei Wochen zurückgegeben werden.

Auf knapp 59000 Medien Inklusive der Zeitschriftenhefte vergrößerte sich 2008 der Bestand der Stadtbibliothek von 56415 auf 58932 Medien. Besonders das Angebot an DVDs (von 1270 auf 1700 Titel) und CDs (von 3435 auf 3906 Titel) konnte erweitert werden.

Das gesteckte Ziel, jährlich zehn Prozent des Bestands zu erneuern, wurde mit 9,91 Prozent fast erreicht.

5484 Nutzer haben im vergangenen Jahr 309356Medien ausgeliehen (2007: 263282 Ausleihen).

Von den rund 142000 Besuchern, die 2008 die Türen passiert haben, verfügten die wenigsten über einen Nutzerausweis. "Wir haben Nutzer und Leser", betont Seuser, dass die Stadtbibliothek den freien Zugang zu Informationen biete.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer