Der Vorverkauf für das neue Programm der Studio-Bühne ist gut angelaufen. Am 1.Mai ist Premiere.

Feste Größen der Langenfelder -Kabarett-Truppe: Nicole Weiß, Mouna Maaroufi, Wolfgang Lechner (hinten v.l.n.r.), Jochen Buff (l.), Heike Schubert, Katja Liever und Gottfried Buff.  (Archiv
Feste Größen der Langenfelder -Kabarett-Truppe: Nicole Weiß, Mouna Maaroufi, Wolfgang Lechner (hinten v.l.n.r.), Jochen Buff (l.), Heike Schubert, Katja Liever und Gottfried Buff. (Archiv

Feste Größen der Langenfelder -Kabarett-Truppe: Nicole Weiß, Mouna Maaroufi, Wolfgang Lechner (hinten v.l.n.r.), Jochen Buff (l.), Heike Schubert, Katja Liever und Gottfried Buff. (Archiv

Stefan Fries

Feste Größen der Langenfelder -Kabarett-Truppe: Nicole Weiß, Mouna Maaroufi, Wolfgang Lechner (hinten v.l.n.r.), Jochen Buff (l.), Heike Schubert, Katja Liever und Gottfried Buff. (Archiv

Langenfeld. Erinnern Sie sich noch? Bad Langenfeld? 2008 hatte die Studiobühne der Stadt die Kurrechte verliehen. Die Spielstätte Kulturzentrum wurde kurzerhand in ein Wellnesscenter verwandelt. Nach dem der Gesundheitswahn gründlich aufs Korn genommen wurde, nehmen sich die Langenfelder Kabaerttisten jetzt die Bildungsmisere zur Brust.

Der Beitrag der Truppe für die bundesweit beschworene Bildungsoffensive ist die Eröffnung der ersten Filiale von "McGrips" im Herzen der Stadt. Der Discounter für Bildung und Erziehung geht am Freitag, 1. Mai, im Kulturzentrum an der Hauptstraße an den Start. Dann hebt sich im Flügelsaal der Vorhang zur Premiere des neuen Programms, das an gleicher Stelle noch weitere acht Mal gespielt wird.

Seit drei Monaten laufen die Proben

"Die Idee dazu ist im Ensemble entstanden. Geprobt wird seit Januar zwei- bis dreimal wöchentlich an den Szenen", sagt Elisabeth Schafheutle. Die 41-jährige Regisseurin der städtischen Kinder- und Jugendtheatergruppe "Die Blinklichter" ist der Profi im Team bühnenerfahrene Laien.

Das Kabarett der Studiobühne ist schon seit 1987 fester Bestandteil des Langenfelder Kulturkalenders. Lediglich die 20-jährige Mouna Maaroufi und der knapp ältere Jens Höner sind Newcomer. Nicole Weiß, Heike Schubert, Katja Liever, "Hausmeister" Gottfried Buff, Volker Arnold und Marco Zens haben schon öfter im Rampenlicht gestanden. Bassist Arnold bildet außerdem mit Alexandra Visser (Querfköte und Saxophon), Harald Stober (Gitarre) und Heiner Wroblowsky (Schlagzeug) auch beim neuen Programm die bewährte Haus-Band.

"Spätestens seit den Ergebnissen der Pisa-Studien fordern alle tolle Bildungskonzepte, aber keiner will etwas mehr dafür ausgeben. Nach McDonald’s, McFit und McClean ist es nur konsequent, mit McGrips auch die Bildung den konsumorientierten Geiz-ist-geil-Maßstäben zu unterwerfen", sagt Elisabeth Schafheutle. Supernanny Gisela Rehfus-Schickel, begeisterte Anhängerin des Gedächtnistrainings, und ihre Kollegin Amanda Kohlenbecher, die bei der Bundeswehr Pädagogik studiert hat, leiten das Institut. Sie werden dabei vom Schiller rezitierenden Hausmeister unterstützt.

Der Vorverkauf für "McGrips - Geist ist geil" hat sehr gut begonnen. Doch noch gibt es für alle Aufführungstermine Karten. Diese gibt es für 14,70 Euro, ermäßigt 10,70 beim Schauplatz. Karten können auch online bestellt werden.

Premiere ist am Freitag, 1. Mai, um 19Uhr im Flügelsaal des Kulturzentrums, Hauptstraße133. Weitere Temine sind der 2. und 3. Mai, 8. bis 10. sowie 15 bis 17.Mai.

Ob überforderte Mutter, frustierter Schulabgänger, gescheiterter Bewerber, Elite-Kandidat oder Junge, der sich einfach nur weiterbilden will - im Bildungs- und Erziehungskaufhaus McGrips wird ihnen mehr schlecht als recht geholfen. Aber das ist amüsant fürs Publikum. Schafheutle: ",Geist ist geil’ lautet die Devise". Dass dieser Werbeslogan genauso hohl wie alle anderen ist, soll gezeigt werden.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer