Bis in die Abendstunden hinein sorgten der umgestürzte Lastwagen und seine Fracht (r.) für Staus auf der A 3.
Bis in die Abendstunden hinein sorgten der umgestürzte Lastwagen und seine Fracht (r.) für Staus auf der A 3.

Bis in die Abendstunden hinein sorgten der umgestürzte Lastwagen und seine Fracht (r.) für Staus auf der A 3.

Dirk Thomé

Bis in die Abendstunden hinein sorgten der umgestürzte Lastwagen und seine Fracht (r.) für Staus auf der A 3.

Hilden. Auf der A 3 bei Hilden hat am Mittwoch ein umgekippter Lkw für lange Staus gesorgt. Der mit Nudeln beladene Lastwagen war in Richtung Köln unterwegs, als er nahe dem Hildener Kreuz umkippte. Das Gespann durchschlug die Mittelleitplanke und blockierte den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen. Der Fahrer wurde verletzt.

Nach Angaben der Polizei hatte ein geplatzter Vorderreifen an der Zugmaschine dazu geführt, dass der Lastwagen ins Schleudern geriet. Durch den Unfall entstanden kilometerlange Staus in beiden Fahrtrichtungen. Betroffen war auch die A 46.

Angesichts des Verkehrsaufkommens und der überlasteten Nebenstraßen verzichtete die Polizei auf eine Umleitungsempfehlung. Sie versuchte, den Verkehr über die Standstreifen an der Unfallstelle vorbeizuleiten. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in den Abend hinein.

 

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer