Kreis Mettmann: Bei einem Wohnungsbrand an der Heinestraße ist am Samstagabend um 20 Uhr eine 89-Jährige ums Leben gekommen. Als bei der Feuerwehr die Meldung "Rauch im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses entwicklung" einging, rückten beide Löschzüge mit insgesamt elf Wagen aus. Bei Eintreffen des ersten Wagens drang aus den Fenstern Brandrauch. Hausbewohner hatten bereits erste Löschversuche unternommen. Unter Atemschutz drangen zwei Angriffstrupps in die Wohnung ein und fanden kurze Zeit später die Seniorin, bei der nur noch der Tod festgestellt werden konnte. Vieles deutet darauf hin, dass die 89-Jährige erstickte. Eine weitere Hausbewohnerin wurde durch Rauchgas verletzt, konnte aber nach notärztlicher Behandlung in ihre Wohnung zurückkehren. Die Ursache für den Wohnungsbrand ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer