Vater und Sohn konnten einen der Täter festhalten.

Monheim. Als ein 59-Jähriger in der Nacht zu am Dienstag gegen 1.30 Uhr durch Lärm auf der Deusserstraße aus dem Schlaf gerissen wurde und aus dem Fenster seiner Wohnung schaute, sah er drei Jugendliche, die sich an seinem Mercedes zu schaffen machten. Einer von ihnen knickte den Stern ab. Nur wenige Meter weiter trat der Jugendliche gegen den Außenspiegel eines geparkten Audi. Gemeinsam mit seinem Sohn (24) machte sich der 59-Jährige auf die Verfolgung des Trios. Auf der Holbeinstraße gelang es Vater und Sohn, einen der Jugendlichen festzunehmen. Noch während sie gemeinsam auf das Eintreffen der Polizei warteten, kehrte ein weiterer Täter zurück, „weil er seinen Kumpel nicht hängen lassen wollte“. Die beiden 14- und 15-Jährigen gaben zu, gemeinsam mit einem Freund (ebenfalls 15) zwei Mercedes-Sterne abgebrochen zu haben. Außerdem hätten sie an einem VW und dem Audi die Spiegel abgetreten seien über ein weiteres Auto gelaufen. Die Jungs hatten Alkohol getrunken.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer