Eine 72- jährige Düsseldorferin musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Hilden (ots). Weil der Fahrer eines Linienbusses am Montag stark bremsen musste, rutschte ein Fahrgast, eine 72- jährige Düsseldorferin, auf dem Sitz nach vorne und prallte mit dem Kopf gegen eine Haltestange. Dabei zog sie sich so schwere Verletzungen zu, dass sie zum stationären Aufenthalt in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Busfahrer, ein 26- jähriger Haaner, war auf der Gerresheimer Straße in Richtung Düsseldorf unterwegs. Vor der roten Ampel Gerresheimer Straße/ West-/Nordring stand er mit seinem Bus in einer wartenden Fahrzeugkolonne. Als diese sich bei "Grün" langsam in Bewegung setzte, fuhr auch er an.

Ein vor ihm fahrender Fahrschulwagen hielt jedoch, für den Busfahrer offenbar überraschend, schon bei "Gelb" wieder vor der Ampel an. Jetzt musste der Haaner eine Vollbremsung ausführen, um nicht aufzufahren. Dies führte zur Verletzung der Düsseldorferin.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer