10894868804_9999.jpg
Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

kleinkommentar

Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

Auch heute noch, nach vielen Jahrzehnten der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft, sind es Männer wie Franz Boehm, die für einen mutigen Widerstand aus Überzeugung stehen. Dieser Pfarrer brach nicht ein, war vielen seiner Gemeinde ein leuchtendes Vorbild – und ist es immer noch. Jede Generation muss aufs Neue begreifen, wie wichtig Courage gegen Menschenverachtung ist. Wenn sich heute Schüler mit dem Thema beschäftigen und in Monheims Stadtgeschichte recherchieren, dann werden sie nicht viel über Widerstand im Dritten Reich finden. Aber Pfarrer Franz Boehm ist unauslöschlich da. Es muss eine Frage der Ehrung sein, das Gedenken entsprechend zu bewahren. Und wenn kein Geld da ist, dann sollte es besorgt werden. Wenn die katholische Kirche es nicht allein aufbringen kann, muss sie sich an die Allgemeinheit wenden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer