Ein Kommentar von Norbert Jakobs.
Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

kleinkommentar

Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

In den nächsten beiden Jahren werden mindestens 1500 weitere Arbeitsplätze in Monheim durch neue Unternehmensansiedlungen entstehen. Allein Eculab wird im kommenden November mit 700 Leuten im Baumberger Weidental die neue Deutschlandzentrale beziehen. 200 weitere sollen mittelfristig folgen. Dass allein der niederländische Investor Kadans im Rheinpark mit neuen Bürogebäuden weitere 200 Arbeitsplätze schaffen wird, geht da bald schon unter. Monheim entwickelt derzeit eine unglaubliche Dynamik.

Nun ist es wichtig, weiterhin auch stadtplanerisch Schritt zu halten. Die Mischung macht es. Freistehende Einfamilienhäuser müssen ebenso zur Verfügung stehen wie attraktiver Geschossbau. Kreativität ist gefragt. Bisher sind die Verantwortlichen im Rathaus auf einem guten Weg. Der muss trotz des hohen Tempos beibehalten werden. Wachstum und kluge Stadtplanung müssen Hand in Hand gehen.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer