20 000 Euro Schaden durch Brand in Monheim.

Feuerwehr SYB
Symbolfoto

Symbolfoto

Polizei Kreis Mettmann

Symbolfoto

Monheim. Erheblichen Sachschaden verursachte ein unbekannter Brandstifter in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Monheim. Offenbar hatte jemand einen für die Abholung bereitgestellten Tannenbaum in Brand gesetzt, der so nah an einem Mercedes lag, dass dieser Feuer fing.

Als gegen 4.20 Uhr Feuerwehr und Polizei an der Geschwister-Scholl-Straße eintrafen, brannte der Motorraum eines auf dem Parkplatz des Hauses Nr. 39, unmittelbar neben der Einmündung Hegelstraße, geparkten Mercedes Kombi bereits in voller Ausdehnung.

Obwohl die Feuerwehr den Brand sehr schnell unter Kontrolle bringen und anschließend auch komplett löschen konnte, wurde der Mercedes bis zur Armaturentafel im Innenraum schwer beschädigt. Auch ein in unmittelbarer Nähe geparkter Ford Fiesta wurde von der Brandhitze stark beschädigt. Insgesamt schätzt die Polizei den Gesamtschaden auf mindestens 20 000 Euro.

Fahrzeugwrack wurde von der Polizei sichergestellt

Der Mercedes wurde als Beweismittel von der Polizei abgeschleppt. Bisher liegen den Beamten noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung wurden daher veranlasst und ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen nimmt die Polizei entgegen, Telefon 0 21 73/95 94 65 50.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer