Nachfolger von Helmut Heymann ist noch beruflich verhindert.

bürgerVerein
Helmut Heymann bleibt bis auf weiteres Vorsitzender der Baumberger.

Helmut Heymann bleibt bis auf weiteres Vorsitzender der Baumberger.

Archiv

Helmut Heymann bleibt bis auf weiteres Vorsitzender der Baumberger.

Monheim. Es sollte die letzte Jahreshauptversammlung sein, die Helmut Heymann als Vorsitzender des Baumberger Allgemeinen Bürgervereins (BAB) leitet. Doch die Situation um den neuen Vorsitzenden bleibt weiterhin unklar.

„Wir haben jemanden, der es machen möchte, doch aus beruflichen Gründen kann derjenige nicht jetzt schon beginnen“, erklärt Heymann. Etwa im zweiten Halbjahr soll das Zeitkontingent des unbekannten Kandidaten besser aussehen. Solange möchte der bisherige Vorsitzende gerne weiter machen und der Neue soll weiterhin unbekannt bleiben. „Sobald mein Nachfolger mehr Zeit hat, werden wir eine Hauptversammlung einberufen und ihn zur Wahl aufstellen.“

Mitglieder bewerten vergangenes Jahr positiv

Sollte dies jedoch erst gegen Ende des Jahres passieren, wird die Wahl auf die nächste, reguläre Versammlung im Januar 2015 verschoben und Heymann hätte für ein weiteres Jahr den Vorsitz des BAB. Ebenso verhalte es sich mit dem zweiten Schriftführer Christian Polowinsky.

Zufrieden zieht Helmut Heymann das Resümee über das vergangenen BAB Jahr: „Wir hatten ein gutes-Wetter-Jahr.“ Und bis auf den Versuch einer WDR-Reporterin aus der Sonnwendfeier eine Naziveranstaltung zu machen, liefen auch alle Veranstaltungen richtig gut.

Bürgerverein will sich beim Thema Inklusion engagieren

So soll es auch 2014 sein. Mit einem neuen Konzept wird der Kinderkarneval am 15. Februar im Bürgerhaus gefeiert. Es soll wieder BAB-Talkrunden geben, der BAB möchte sich in der Inklusions-AG engagieren und gemeinsam mit Wir in Monheim einen „Tag der Nationen“ feiern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer