Rettungshubschrauber
Symbolbild

Symbolbild

NN

Symbolbild

Mettmann. Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 bei Mettmann wurde ein Mann schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz und die Autobahn in Richtung Arnheim musste teilweise voll gesperrt werden.

Wie die Polizei mitteilt fuhr der 26-Jährige aus Cosefeld auf dem linken Fahrstreifen, als er zwischen den Anschlussstellen Mettmann und Ratingen-Ost aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Infolgedessen soll sich der Pkw mehrmals überschlagen haben, bevor er dann auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der junge Mann in eine Klinik geflogen.

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn in Richtung Arnheim teilweise voll gesperrt werden. Dadurch entstand ein Rückstau von circa 15 Kilometern, so die Beamten. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer