Notruf Leitstelle Polizei Mettmann

Polizei Mettmann

Mettmann. Eine 84 Jahre alte Frau ist am Donnerstagabend in Mettmann Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Zwei Männer hatten gegen 17.30 Uhr an ihrer Wohnungstür an der Laubacher Straße geklingelt und sich als Mitarbeiter einer Telefongesellschaft ausgegeben, die Messungen durchführen wollten. Mit dem Hinweis, dass dabei krebserregende Strahlung frei werde, nahm einer der Männer die Seniorin mit in einen anderen Raum. Währenddessen durchsuchte sein Komplize die Schränke im Esszimmer und steckte Schmuck und Bargeld ein.

Unmittelbar nach den beendeten "Kontrollmessungen" verließen beide Männer den Tatort. Als das Diebstahlopfer die Tat gegen 18 Uhr bemerkte und die Polizei rief, führten Fahndungsmaßnahmen nicht mehr zum Erfolg. Erste Ermittlungen ergaben, dass die beiden Männer kurz zuvor versucht hatten, in eine andere Wohnungen des Hauses zu gelangen, dort aber abgewiesen worden waren.

Einer der Täter soll ca. 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur mit leicht rundlichem Gesicht sein. Er hat kurze blonde Haare und spricht akzentfrei deutsch. Der zweite Mann soll etwa 1,70 Meter groß und schlank sein und hat ebenfalls kurze Haare. Beide Täter werden auf ca. 30 Jahre geschätzt.

Hinweise an 02104 / 982 - 6310.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer