wza_1500x1419_611121.jpeg
In Haan werden nur noch die Hauptstraßen mit Salz gestreut.

In Haan werden nur noch die Hauptstraßen mit Salz gestreut.

Dirk Thomé

In Haan werden nur noch die Hauptstraßen mit Salz gestreut.

Haan. Die Stadt Haan teilt mit, dass aufgrund des strengen und anhaltenden Winters ein hoher Verbrauch an Streumaterial entstanden ist. Trotz rechtzeitiger Bestellung und den bisher erfolgten Lieferungen ist laut Stadt nur noch ein Streusalzbestand von etwa 130 Tonnen vorhanden. Gleichzeitig habe der Salzlieferant der Verwaltung mitgeteilt, dass in absehbarer Zeit keine Salzlieferung mehr erfolgen kann. Zurzeit würden nur noch Autobahnen und Straßenmeistereien beliefert. Aus diesem Grund ist es laut Stadt unbedingt erforderlich, dasss noch vorhandene Streumaterial sparsam einzusetzen. Dies bedeutet, dass der Einsatz von Streusalz nur noch im Winterdienst auf Hauptverkehrsstraßen, Busstrecken und Schulwegen beschränkt wird. Nebenstraßen und Wohngebiete werden bis auf weiteres nicht mehr mit Streusalz angefahren. Gegebenenfalls werden bestimmte Straßen kurzfristig komplett gesperrt. Falls es zu Störungen bei der Müllabfuhr kommen sollte, haben die betroffenen Bürger die Möglichkeit, bei der nächsten regulären Leerung Müllsäcke neben die Tonnen zu stellen. Ein Ersatzleerungstermin wird nicht angeboten. Das Einwohnermeldeamt öffne am Samstag eventuell später oder gar nicht - je nach Witterung und Straßenverhältnissen, da an diesem Tag nur Mitarbeiter, die außerhalb Haans wohnen, ihren Dienst im Rathaus versehen werden. Ansonsten bleibt die Öffnungszeit 9 bis 12Uhr bestehen. tana

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer