Am Rosenmontag sind die Dienststellen bis 12 Uhr geöffnet.

Ab kommenden Donnerstag übernehmen die Narren bis Veilchendienstag auch in Mettmann das Kommando.
Ab kommenden Donnerstag übernehmen die Narren bis Veilchendienstag auch in Mettmann das Kommando.

Ab kommenden Donnerstag übernehmen die Narren bis Veilchendienstag auch in Mettmann das Kommando.

Ab kommenden Donnerstag übernehmen die Narren bis Veilchendienstag auch in Mettmann das Kommando.

Mettmann. Auch wenn Mettmann nicht gerade eine Hochburg des Karnevals ist, gibt es auch in der Stadtverwaltung einige Sonderregelungen zum Höhepunkt des närrischen Treibens. Ab kommenden Donnerstag (Altweiber) wollen die Narren wieder das Kommando in der Stadt übernehmen.

Die Karnevalsgesellschaft (KG) Rot-Weiß und Bürgermeister Bodo Nowodworski laden das jecke Mettmanner Volk am Donnerstag ab 11.11 Uhr zum Rathaus-Sturm der Narren ein. "Mit einem extrem eingeschränkten Dienstbetrieb ist deshalb zu rechnen", sagt Rathaus-Pressesprecher Michael Lietzow. Und da es nicht auszuschließen sei, dass der eine oder andere Jeck auch schon vor 11.11 Uhr närrisch ist, sei es empfehlenswert, dienstliche Besuche, "wenn es irgendwie geht, auf einen anderen Tag zu verlegen", so Lietzow.

Das Hallenbad bleibt an Altweiber zu den üblichen Zeiten geöffnet, die Stadtbibliothek ist dagegen am 19. Februar nur 10 bis 13 Uhr geöffnet, dann wird auch dort Karneval gefeiert. An Rosenmontag bleibt die Stadtbibliothek geschlossen

Die städtischen Kindertagesstätten werden den Dienstbetrieb an die örtlichen Notwendigkeiten anpassen. Die jeweilige Regelung kann bei den Leiterinnen der Kindergärten abgefragt werden.

Am Rosenmontag sind die Dienststellen der Stadtverwaltung bis 12 Uhr zu erreichen. Es ist jedoch ebenfalls mit eingeschränktem Dienstbetrieb zu rechnen. Ab Dienstag, 24. Februar, wird dann auch in dem nicht so närrischen Mettmann wieder alles in beschaulichen Bahnen weiterlaufen.

Am Rosenmontag erfolgt keine Müllabfuhr. Die Grauen Säcke werden stattdessen in den davon betroffenen Montagsbezirken erst einen Tag später abgeholt. In allen anderen Abfuhrbezirken bleibt es bei den gewohnten Abfuhrwochentagen für die Restmüllsäcke.

Die Leerung der Restmüllcontainer verschiebt sich wegen des "jecken Feiertages" ebenfalls von Montag auf Dienstag. Auch die Restmüllcontainer, die üblicherweise dienstags geleert werden, werden erst am Mittwoch, 25. Februar, geleert. Die Abfuhr der blauen Tonnen sowie die Abholung der gelben Säcke erfolgen in der kommenden Woche in allen Abfuhrbezirken jeweils einen Tag später als üblich.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer